Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.10.2020

Werbung
Werbung

Die Mumme macht’s

von Adolf Albus

(12.10.2020) Das Wochenende vom 6. bis zum 8. November steht ganz im Zeichen der Braunschweiger Mumme. Auch in diesem Jahr verfeinern zahlreiche Gastronominnen und Gastronomen ihre Gerichte mit dem aromatischen Malzextrakt und bieten den Besucherinnen und Besuchern der Braunschweiger Innenstadt außergewöhnliche Geschmackserlebnisse. Außerdem öffnen die Geschäfte in der Innenstadt zusätzlich am Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Die Braunschweiger Mumme ist schon seit dem Mittelalter bekannt und avancierte aufgrund ihrer langen Haltbarkeit und nährstoffreichen Zusammensetzung zum Exportschlager der Hansezeit. Seefahrer trugen den nahrhaften Malzextrakt als Proviant bis nach Indien und Mittelamerika. Heute verleiht die Mumme herzhaften und süßen Speisen sowie Getränken eine besondere Note und gilt als Braunschweiger Geheimtipp zum Verfeinern von Gerichten. Am ersten Novemberwochenende können sich Besucherinnen und Besucher der Innenstadt bei der mummegenussmeile selbst davon überzeugen.

Auf der Nibelungen-Schlemmer-Meile auf dem Platz der Deutschen Einheit veredeln zahlreiche Gastronominnen und Gastronomen ihre Gerichte mit dem unverkennbar würzigen Geschmack der Braunschweiger Mumme. Herzhafte Mumme-Wurstspezialitäten der Fleischerei Neubauer, köstliches Mumme-Gulasch aus dem Topf der Schickeria oder Streifen vom Wintergeflügel in Mumme-Sauce aus der Küche des Landhaus Seela stehen hier auf den Speisekarten. Die Ochsenbraterei lockt mit zartem Ochsenfleisch im Mumme-Brötchen und einer neuen Kreation – Zwiebeln im Wolters-Bierteig mit würzigem Mumme-Dip. Außerdem erweitern schmackhafte Mumme-Burger und Magdeburger Rostbratwurst mit Mumme-Senf das kulinarische Angebot auf dem Platz der Deutschen Einheit.

Auch auf dem Spezialitätenmarkt auf dem Kohlmarkt erwarten die Gäste raffinierte Mumme-Kreationen – von der ungarischen Fladenbrot-Spezialität Lángos über die schwedischen Kartoffelklöße Kroppkakor bis hin zu knusprigen Puffern, leckeren Bratwürsten und süßen Poffertjes. Am Stand der Touristinfo Braunschweig können Gäste eine vielfältige Auswahl an Mumme-Produkten kosten und einzeln oder im Präsentkorb erwerben. Neben Artikeln wie Senf, Bier, Konfitüre, Likör oder Mettwurst gibt es natürlich auch die Doppelte Segelschiff Mumme sowie eine Liste mit Rezepten für die heimische Küche zu entdecken.

Zwar ohne Mumme, aber ebenso lecker sind die verschiedenen Köstlichkeiten, die auf dem Französischen Markt auf dem Domplatz zu finden sind. Besucherinnen und Besucher können Pasteten, Käse, Flammkuchen und viele weitere typische Gerichte aus Frankreich probieren und erwerben. Auch Stände mit duftenden Seifen und handgefertigten Schmuckstücken laden zum Stöbern ein. Zusätzlich öffnen die Geschäfte in der Innenstadt am Sonntag, 8. November, von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Aktuelle Informationen zur mummegenussmeile sind auf www.braunschweig.de/mummegenussmeile zu finden. Bei allen Leistungen, die die Braunschweig Stadtmarketing GmbH anbietet oder vermittelt, werden die aktuellen Vorschriften zum Umgang mit der Corona-Pandemie eingehalten.