Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.06.2021

Werbung
Werbung

Die Gesundheit rückt in den Fokus

von Helmut Poppe

(08.06.2021) Seit über einem Jahr fordert die Corona-Pandemie in der Arbeitswelt viel Engagement und Widerstandsfähigkeit. Etliche Unternehmen haben schnell auf die neuen Anforderungen reagiert und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter zur Priorität gemacht.

Die Gesundheit der Mitarbeitenden ist seit Beginn der Pandemie stärker in den Fokus gerückt. Rund zwei Drittel der Unternehmen wollen durch gesundheitliche Vorsorgemaßnahmen attraktiver für potenzielle Bewerber werden.
Foto: Randstad/txn
***

Laut dem aktuellen „Talent Trends Report“ von Randstad erklären immerhin 62 Prozent der Unternehmen, dass die Förderung der Gesundheit ihrer Mitarbeiter auch wichtig ist, um als Arbeitgeber attraktiv zu sein. Damit tragen Unternehmen einer veränderten Stimmung Rechnung, die sich bereits zu Beginn der Pandemie zeigte. Laut einer Randstad-Befragung im März vergangenen Jahres forderte damals fast die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer (41 Prozent) von ihren Arbeitgebern nachhaltigen Gesundheitsschutz.

„Arbeitgeber sollten das Wohl ihrer Mitarbeiter noch stärker in den Fokus zu rücken“, betont Petra Timm von Randstad Deutschland. „Schließlich werden Kandidaten künftig vermehrt auf Maßnahmen achten, die der Arbeitgeber ergreift, um Gesundheit und Sicherheit im Unternehmen zu unterstützen.“ Aktuell bezieht sich das vor allem auf den Umgang mit der veränderten Arbeitswelt durch die Pandemie. Petra Timm: „Überlastung und Burnout drohen vor allem dort, wo Auszeiten fehlen. Das gilt insbesondere für die Arbeit im Homeoffice. Dort verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeit und Privatem besonders schnell.“ Unternehmen sind deswegen aufgefordert, ihre Mitarbeiter organisatorisch und emotional zu unterstützen.

Achtsamkeit für die individuellen Situationen sowie Offenheit für mögliche Anpassungen sind besonders wichtig. Manche Arbeitgeber haben bereits Wochen ohne Calls und Meetings eingeführt, um ihren Mitarbeitern Erholung vom ungewohnten Onlinekonferenz-Stress zu bieten. (txn)