Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2021

Werbung

DGB lädt in den Hessenpark ein

Politiker-Talk und Konzert mit dem Emil Mangelsdorff-Quartett

von Ilse Romahn

(07.09.2021) Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) lädt für Sonntag, 12. September, ab 11 Uhr auf den Marktplatz des Hessenparks in Neu-Anspach zu einer Polit-Matinee ein. Mit dabei ist neben den DirektkandidatInnen der Parteien aus dem Hochtaunuskreis das Emil Mangelsdorff-Jazz-Quartett. Der Eintritt ist frei.

Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahlen befragt der DGB die DirektkandidatIinnen der Parteien im Hochtaunuskreis zu aktuellen Themen der Bundespolitik. Unter dem Titel „Zukunft und Gerechtigkeit“ soll es unter anderem um die Frage gehen, wie die Kosten für die Corona-Krisenpolitik bezahlt, und soziale Sicherheit für alle geschaffen werden können.

„In der Corona-Krise sind die Reichen reicher und die Armen ärmer geworden“, so Dietmar Mohr, Vorsitzender des DGB in Hoch- und Main-Taunus. „Für die vielen Gewerkschaftsmitglieder ist es wichtig, gerade jetzt über soziale Gerechtigkeit zu sprechen. Denn es kann nicht sein, dass die Kosten für die Corona-Krise den abhängig Beschäftigten und ökonomisch Schwächeren aufgebürdet werden.“

Der DGB hatte bereits im April ein neues Steuerkonzept vorgestellt, das unter anderem eine stärkere Entlastung der unteren Einkommen und die Einführung einer Superreichen-Steuer vorsieht. „Wir wollen von den PolitikerIinnen wissen, wie sie zur Frage der Steuergerechtigkeit stehen. Wir als Gewerkschaften haben ein Konzept zur Debatte gestellt, das zeigt: Eine Entlastung der unteren und mittleren Einkommen ist möglich und finanzierbar – jetzt ist die Politik am Zug“, so Mohr weiter.

Der DGB erwartet auf dem Podium die PolitikerInnen Alicia Bokler (SPD), André Pabst (Die Linke), Christian Tramnitz (Bündnis 90/Die Grünen), Katja Adler (FDP) und Matthias Zimmer (CDU). Es moderiert Alexander Wagner vom DGB. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung vom Emil Mangelsdorff-Jazz-Quartett, das eines seiner raren Konzerte geben wird.

Für den Besuch des Hessenparks und der Veranstaltung gelten die 3G-Regeln: Eingelassen wird, wer entweder genesen, geimpft oder getestet ist. Alle Besucherinnen der Veranstaltung erhalten einen auf sechs Euro ermäßigten Eintritt ins Freilichtmuseum Hessenpark.