Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

dfv Mediengruppe bleibt der Buchmesse treu

von Helmut Poppe

(09.09.2020) Gestern wurde bekannt, dass die Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr doch nicht als physische Messe-Veranstaltung stattfinden wird, sondern rein virtuell.

"Wir haben diese Nachricht mit allergrößtem Bedauern aufgenommen. Dies ist kein guter Tag für Frankfurt und für die Medienbranche", so Sönke Reimers, gemeinsam mit Peter Esser Sprecher der Geschäftsführung der dfv Mediengruppe.

Die dfv Mediengruppe präsentiert seit Jahrzehnten ihr Angebot auf der Frankfurter Buchmesse. "Als weltweiter Handelsplatz für gedruckte und digitale Inhalte ist die Buchmesse von enormer Bedeutung für die Messestadt Frankfurt sowie für die Medienwelt im Ganzen. Wir fühlen uns partnerschaftlich mit der Buchmesse, ihrem Direktor Jürgen Boos und seinem Team verbunden, und hatten uns deswegen auch in diesem Jahr für eine starke Präsenz auf dem Messegelände entschieden", so Reimers. "An unserer Teilnahme halten wir auch weiter fest. Wir werden als digitaler Aussteller unser Portfolio präsentieren und virtuelle Events zu den unterschiedlichsten Fachmedienthemen anbieten."

Unter Federführung der dfv Veranstaltungstochter dfv Conference Group wird es Digital Talks beispielsweise über die Rolle und die Bedeutung von Fachmedien geben. Der dfv lädt ein zur Diskussion über die Bedeutung von Qualitätsjournalismus in Zeiten einer Pandemie und stellt die wichtigsten Neuerscheinungen aus seinem Buchprogramm vor. Der juristische Verlagsbereich Recht und Wirtschaft plant Gesprächsrunden zum Beispiel zum arbeitsrechtlichen Umgang mit Pandemien. Die dfv Euro Finance Group wird digitale Events zu ausgewählten Fachthemen rund um den Finanzplatz Frankfurt anbieten.

Über das detaillierte Programm wird die dfv Mediengruppe in Kürze auf dem virtuellen Messeplatz der Frankfurter Buchmesse informieren.

____________________________________________________

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Europa. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie rund 90 Fachpublikationen für elf Wirtschaftsbereiche sowie rund 400 praxisnahe Fachbuchtitel. (ots)