Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 15.11.2019

Werbung
Werbung

Der heilige Leonhard und seine Verehrung in Frankfurt am Main

Vortragsveranstaltung am 6. November im Haus am Dom

von Ilse Romahn

(04.11.2019) Im Rahmen der Sonderausstellung „Schätze aus dem Schutt. 800 Jahre St. Leonhard“ im Dommuseum spricht Kunsthistoriker Dr. Gabriel Hefele am Mittwoch, 6. November, 19 Uhr, im Haus am Dom, Domstraße 3, über "Der heilige Leonhard und seine Verehrung in Frankfurt am Main“. Eintritt frei.

Leonhardsfigur
Foto: Uwe Dettmar
***

Der 6. November ist der Namenstag des heiligen Leonhard, Schutzheiliger der Gefangenen und Hoffnungsträger für ihre Befreiung. Oft wird er mit einer Kette dargestellt. An Hand archäologischer Fundstücke aus der Leonhardkirche wird der Kunsthistoriker Hefele am Namenstag des Heiligen einen Blick auf dessen legendäres Leben und seine große Verehrung speziell in Frankfurt am Main werfen.

Dr. Gabriel Hefele war lange Jahre Leiter des Diözesanmuseums Limburg und des Dommuseums Frankfurt und in der Denkmalpflege des Bistums Limburg tätig.