Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.04.2024

Werbung
Werbung

Der Frühling kommt – Auftanken im BLÜ im Gasteiner Tal

von Adolf Albus

(13.03.2024) Frei sein, Du sein, Dinge gut sein lassen, aufblühen. Das BLÜ ist wohl eines der coolsten Hotels im Gasteinertal. Der Frühling steckt voller Jazz und Yoga. Sonnenski in Gastein – bis auf fast 3.000 Meter hinauf – ist unvergleichlich. Das BLÜ begrüßt die warmen Tage mit Drinks auf der Sonnenterrasse. Immer mit dabei: Die geniale open-minded BLÜkitchen.

Das Hotel BLÜ mitten in Badhofgastein
Foto: Hotel Blü Gastein
***

Yoga-Love

Der Frühling nimmt Fahrt auf – und das BLÜ ist mittendrin in der lebensfrohen Jahreszeit. Die Yogis wissen es längst – das BLÜ gehört zu Yoga wie die Sonne zum Frühling. Im HimmelBLÜ-Yogaspace mit Blick auf die Berge verbinden sich Körper, Geist und Seele. Wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen hervorkommen, geht es hinaus zu Sessions an der frischen Bergluft, hoch oben im HimmelBLÜ-Garden über den Dächern von Bad Hofgastein. Die Vorfreude auf den Yogafrühling Gastein (24.05.–02.06.24) ist besonders groß. Zum 10-Jahre-Jubiläum des großen Yoga-Events im Gasteiner Tal gibt es ein mega Line Up. Die Opening Ceremony am 25. Mai 2024 stimmt mit einem Vollmond-Ritual mit Mobility Movement perfekt auf den Yogafrühling ein. Die Bergwelt der Hohen Tauern, die Wasserlandschaft Gasteins, die Almen und Wiesen werden zum Schauplatz von Asanas, Pranayama, Meditation und so viel mehr. Im BLÜ bringen die wunderbare Resident BLÜ-Yogini Fia Sonora, die Yoga-, Qi Gong- und Pilates Lehrerin Hayley Nariyah und Lena Jungman, deren Stil von Yoga Nidra bis zum Power Vinyasa reicht, die inneren Knospen zum Blühen. Lena setzt mit ihrer Yoga-Praxis nach dem Motto „Yoga is for everybody“ auch im BLÜ ein starkes Statement für Inklusivität und die Repräsentation unterschiedlicher Körper im Yoga. Noch mehr Top-Termine: 01. und 02. Juni lädt der international erfolgreiche Yoga-YouTuber Marcel Clementi zur Power Master Class im Gasteiner Yogafrühling. Am 31. Mai gibt Nessi Gomes ein Jubiläumskonzert in Bad Hofgastein.  

Oster-Special im Schnee

Vormittags Sonnenskilauf, nachmittags Yoga? Oder ganz anders? Auf jeden Fall warten die Skigebiete im Gasteiner Tal bis weit in den Frühling mit schneesicheren Pisten. Carven und Wedeln machen bei milden Frühlingstemperaturen noch mehr Spaß. Freeriden oder jumpen in der Sonne, das lässt sich niemand entgehen. Ebenso wenig wie den Einkehrschwung auf eine der unzähligen Sonnenterrassen im Skigebiet. Das BLÜ toppt den Sonnenskilauf mit einem Oster-Special: 5 Nächte Good Vibes im BLÜ und nur 4 Nächte bezahlen. Die Ski Amadé Osterfamilienaktion (16.03. bis Saisonende) macht den Familienurlaub easy. Wenn mindestens ein Elternteil einen Sechs-Tages-Skipass kauft, fahren die Kinder bis 15 Jahre frei.  

Snow Jazz Gastein im März

Österreichische Jazz-Superstars lassen Gastein zum snow jazz gastein (13. bis 17. März 2024) swingen. Im Hotel BLÜ erwartet die Jazz-Fans am 15. März ein bluesig-jazziger Nachmittag mit dem Raphael Wressnig Organ Trio. Insgesamt stehen zwölf Konzerte der „International Austrian Jazz Musicians“ auf dem Programm. Tagsüber, jeweils von 12 bis 16 Uhr, heißt es auf vielen Skihütten „Swinging on Snow“.

Wiener Schnitzel meets Sashimi

Die Food-Aficionados lieben das BLÜ für seine weltoffene Küche. Keine Frage, an der echten Rindsuppe, dem herrlichen Wiener Schnitzel, einem Brat´l und einem frischen Apfelstrudel führt mitten in Gastein kein Weg vorbei.  Aber „Typisch BLÜ“ ist so viel mehr, das herrlich schmeckt, überrascht und begeistert. Küchenchef Marcus Langhammer kocht, nach Stationen in Salzburg und Wien (u. a. in den Restaurants Steirereck und Motto), genau das, was den Blü-Macherinnen Eva und Bibi auf ihren Reisen durch die ganze Welt am besten schmeckt: Fajitas zum selber Füllen, BLÜckliche Shrimp und Crispy Sesam Chicken, Sashimi und Maki oder Tuna Tataki. Und natürlich den BLÜ Klassiker, die frische Tom Kha Gai. #sowasvonblü ist es, all das wild durcheinander, als „sharing“, gemeinsam zu genießen.

Das BLÜ steckt voll urban vibes. Fröhliches Interieur, moderne Kunst und außergewöhnliche Details prägen das Haus. Die lässige homebase ist leger und unkompliziert, ganz so wie es die freiheitsliebende Urlauberseele wünscht. Im HimmelBLÜ Spa im cozy design kommt man dem Himmel ganz nah – ob beim Yoga, in der Sauna oder draußen, im HimmelBLÜ Garden am Dach. An der BLÜ Bar ist immer was los. Direkt am Kaiser-Franz-Platz wartet ein schneller Caffé al Banco oder ein Gläschen Prosecco, ein Drink zum Jazz-Konzert, zur DJ-Line oder zum Après Ski. Ein Haus für Freigeister und Genussmenschen.