Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.01.2021

Werbung
Werbung

Den Winter genießen in Palma de Mallorca

von Ilse Romahn

(29.12.2020) Wenn das triste Winterwetter den ein oder anderen Gedanken trübt, wird es Zeit für eine aufbauende Auszeit in der Sonne. Diese lässt Gemüt, Geist und Körper gleichermaßen zur Ruhe kommen und neue Kraft tanken.

Symbolfoto
Foto: FTPM365 Cristian Polo Huguet
***

Beste Voraussetzungen hierfür finden Urlaubshungrige in Palma. Denn die mallorquinische Hauptstadt lockt nicht nur mit milden Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad, sondern sorgt mit einem vielfältigen Angebot für eine unvergessliche Zeit. 

Kulinarischer Bummel
Wie wäre es beispielsweise mit einem Bummel durch die ruhigen, malerischen Altstadtgassen der Stadt. Hier finden Besucher nicht nur zahlreiche historische Gebäude, auch Schleckermäuler dürfen sich auf traditionsreiche Cafés und Bäckereien freuen. So kann beispielsweise das „Ca’n Joan de S’Aigo“ auf eine über 300-jährige Geschichte zurückblicken. Das Haus zählt zu den ersten Eisherstellern Mallorcas und den ältesten Chocolatiers Europas. Das erste Café wurde 1700 in Palma eröffnet, heute verfügt das Unternehmen über drei Filialen in der Stadt. Besonders bekannt ist das Café für seine heiße Schokolade sowie für den Cuarto, einen Biskuitkuchen, der sich perfekt in die Schokolade und in die hausgemachte Eiskreme tauchen lässt. www.canjoandesaigo.com. Köstliche mediterrane Speisen bietet das „Toque de Queda“ in einer historischen Bäckerei im Zentrum der Stadt. Hier können die Gäste auch einen alten maurischen Ofen aus dem 14. Jahrhundert bewundern. Darin hat einst das ganze Viertel Brot gebacken, heute ist er komplett in das Gebäude integriert. http://toquedequeda.es/ 

Shopping
Sehen und gesehen werden, heißt hingegen das Motto beim Flanieren in den Shopping-Straßen der mallorquinischen Hauptstadt. Denn hier gibt es vielfältige Einkaufsmöglichkeiten. Die Auswahl reicht von Einkaufszentren über luxuriöse Boutiquen bis hin zu kleinen unabhängigen Modeläden. Exklusive Geschäfte finden Fashionistas vor allem am Passeig del Borne, von dem auch die Einkaufsstraße Avinguda de Jaume III abgeht. Ein großes Angebot gibt es auch in der Gegend rund um die Plaza Major, die mit Läden unterschiedlicher Preisklassen begeistert. Schnäppchenjäger freuen sich vor allem beim Winterschlussverkauf im Januar über günstige Angebote. 

Strand-Spaziergang
Nach dem Trubel in den Einkaufsstraßen Palmas versprechen Spaziergänge an der Platja de Palma, mit ihrem etwa sechs Kilometer langen Sandstrand, gerade im Winter pure Erholung. Denn hier ist es in dieser Zeit sehr ruhig. Der Strand ist auch bestens für Läufer geeignet, die beim Aufenthalt in Palma nicht auf ihren Sport verzichten wollen. Die Strandpromenade wird von zahlreichen Bars und Restaurants gesäumt, in denen man sich beim Spaziergang mit kulinarischen Leckereien stärken kann. Überhaupt sind die zahlreichen Restaurants auch in der Nebensaison in Palma geöffnet und bieten von variationsreicher, mallorquinischer Küche über asiatischer Fusioncuisine, bis hin zu italienischem und kubanischem Essen, etwas für jeden Geschmack. 

Museen über Museen
Sollte das Wetter in der kälteren Jahreszeit mal nicht so geeignet für einen Strandspaziergang sein, erwartet die Besucher eine farbenfrohe Mischung in den zahlreichen Museen und Galerien der Stadt. So kann das Museum Es Baluard mit modernen und zeitgenössischen Kunstwerken aufwarten, während bei der Besichtigung des Königspalastes La Almudaina vor allem die imposante Architektur im Fokus steht. Nicht weit von der Inselhauptstadt entfernt, im Castell de Bellver, beeindruckt das Museu d’Història de la Ciutat mit verschiedenen Ausstellungsstücken zur Geschichte der Stadt Palma de Mallorca. 

Dampf und Aroma am Stadtrand – Valparaíso Palace Spa
Zu den Höhepunkten des „Valparaíso Palace Spa“ gehört das Dampfbad ebenso wie Innen- und Außenpool, die zur Hydrotherapie einladen. Zudem besticht das Spa durch duftende Aromatherapie-Duschen sowie durch zahlreiche japanischen Behandlungen, die in dieser Form einzigartig sind. Ein Fitnessraum sowie eine Entspannungsoase runden schließlich das Angebot des Palace Spa ab. gpro-valparaiso-palace-spa.palma-de-mallorca.hotels-in-mallorca.net/de/                     

Krafttanken am Meer – Yhi Spa im Meliá Palma Marina
Direkt am Meer liegt schließlich das Vier-Sterne-Haus Meliá, das mit seinem „Yhi Spa“ zum Energie tanken einlädt. Es wirbt damit „ein Ort zur Erholung der Sinne“ zu sein „in einer Zeit, die der Reinigung des Körpers, dem Gleichgewicht des Geistes und der Kultivierung der Seele gewidmet ist“. Auf 900 Quadratmetern finden die Besucher eine Wellness-Oase mit Behandlungskabinen und einem ausgedehnten Hydrotherapie-Bereich. Darin sorgt ein dynamischer Pool mit Druckdüsen, Vulkan und Wasserfall sowie ein Whirlpool, Dampfbad und finnische Sauna für totale Entspannung. Massagen, verwöhnende Schönheitsrituale sowie ein Fitnesszentrum sind weitere Highlights des „Yhi Spa“. www.melia.com/de/hotels/spanien/mallorca/melia-palas-atenea/yhi-spa.htm 

Santa Catalina
Santa Catalina gehört zu den traditionellen und typischen Stadtteilen von „Ciutat“, so wie Palma de Mallorca unter den Einheimischen genannt wird. Nach dem Niedergang der dort angesiedelten Handwerksbetriebe im beginnenden 20. Jahrhundert, belebt sich der ehemalige Vorort von Palma heute wieder neu. Die wohl bekannteste Attraktion im neuen Szeneviertel, einmal abgesehene von trendigen Bars und kulinarisch abwechslungsreichen Restaurants, ist die Markthalle, der „Mercat de Santa Catalina“. Hier werden allmorgendlich wie eh und je typisch mallorquinische Produkte feilgeboten – frische Fleisch- und Wurstwaren, Fisch und Meeresfrüchte, Gemüse, Obst und Weine gehören dazu.

In Vinum veritas
Wein ist in Palma allgegenwärtig und das nicht nur in Bars, Restaurants und Vinotheken. So gibt es beispielsweise im „La biblioteca de Babel“ den richtigen Tropfen zum Buch, wobei sowohl die Literatur als auch der Wein hier fachmännisch ausgewählt wurden. http://www.labibliotecadebabel.es Ebenso ungewöhnlich ist der Keller „lo divino“, wo gute Weine und Jazzmusik miteinander verschmelzen. Dazu werden köstliche Tapas und würziger Schinken serviert. http://lodivino.com/

www.visitpalma.es