Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.02.2021

Werbung
Werbung

Dem Corona-Stress einfach davonlaufen

Das PatientenForum erklärt, warum Sport wichtig ist

von Norbert Dörholt

(19.02.2021) Die Herausforderungen und Sorgen im Corona-Alltag können für den Menschen purer Stress bedeuten – dem man durchaus entgegenwirken kann. Sport spielt dabei eine zentrale Rolle und hilft beim Abschalten belastender Gedanken. Darauf weist die Vizepräsidentin des Bundesverbands für Patienten- und Versicherteninteressen „Das PatientenForum“ e.V. in Mainz, Mechtild Pfeiffer-Krahl, im neuesten Infobrief des Verbands „Aufgepasst & Hergehört“ hin.

„Sport setzt Glückshormone frei“ sagt Mechtild Pfeiffer-Krahl, Vizepräsidentin des Bundesverbands für Patienten- und Versicherteninteressen.
Foto: Pressestelle Das PatientenForum e.V.
***

„Wir müssen einen Reiz setzen, der uns anspannt, um nachfolgend entspannen zu können“, erklärt die Vizepräsidentin des über 11.000 Mitglieder zählenden Verbandes. Sie bezieht sich dabei auf den Sportwissenschaftler Prof. Ingo Froböse, der gesagt hatte, man könne dem Stress buchstäblich davonlaufen.

Sport setze Glückshormone frei und lasse zugleich den Stresshormonspiegel sinken, beschreibt Prof. Froböse, der Leiter des Instituts für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule Köln ist, die Wirkung körperlicher Ertüchtigung. Dabei gelte aber, sich nicht zu überfordern, denn nur dann setze auch die erhoffte stresslindernde Wirkung ein.

(info@das-patientenforum.de)