Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.11.2019

Werbung
Werbung

Debatten-Dienstag: Visuelle Fake News: Bilder, die lügen

Veranstaltung am 29. Oktober im Museum für Kommunikation

von Ilse Romahn

(29.10.2019) In der Reihe zur digitalen Debattenkultur „Wir müssen reden!" lädt das Museum für Kommunikation zur Fishbowl ein – einer Diskussionsmethode, bei der alle mitreden, Ideen einbringen und Fragen an Expert*innen stellen können.

Die Bildmanipulation hat eine lange Tradition: Stalin hat Trotski aus einem gemeinsamen Foto retuschieren lassen. Auch heute streiten wir über mediale Bildinhalte: wer mag sagen, wieviele Menschen bei der Amtseinführung von Donald Trump vor Ort waren. So stellen sich an diesen Debatten-Dienstag folgende Fragen: Können wir dem trauen, was wir sehen? Wie verändern digitale Bildtechnologien wie Deep Fake unseren Glauben in die Wahrhaftigkeit von Bildern und Videos? Und wie können visuelle Bildinhalte auf Richtigkeit geprüft werden?

Es diskutieren in der Fishbowl u.a.:
Karolin Schwarz, Freie Journalistin, Trainerin und Faktencheckerin. 2016 gründete sie die Hoaxmap.org, eine Webseite, die falsche Berichte über Geflüchtete und nicht-weiße-Personen sammelt. Das Projekt wurde im gleichen Jahr wurde für den Grimme Online Award nominiert. Ein neues Projekt ist „Fake Files"- eine Datenbank für Falschmeldungen, die via Bilder und Videos verbreitet werden.

Katharina Mosene (Politikwissenschaftlerin, Leibniz-Institut für Medienforschung, Hans-Bredow-Institut sowie sowie Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin ). In ihrer Forschung widmet sie sich unter anderem dem Kampf gegen Desinformation, der Schaffung diskriminierungsfreier Räume und dem Recht auf Privatsphäre. Sie ist Gründungsmitglied von netzforma* e.V. – Verein für feministische Netzpolitik.

Sebastian Oschatz (Designer und Developer, MESO/ NODE - Forum for Digital Arts, HfG Offenbach). Sebastian Oschatz ist Gestalter und Entwickler bei MESO. Er hat das NODE Forum for Digital Arts mitbegründet, die u.a. das Node Festival und die Workshop-Ausstellung „Digitale Welten" veranstalten. An der Hochschule für Gestaltung Offenbach lehrt er als Honorarprofessor im Lehrgebiet Interaktionsdesign.

Die Fishbowl wird moderiert von Tine Nowak, Projektleiterin von Leben & Lernen X.0.

Im Anschluss an die Diskussion besteht die Möglichkeit zum Austausch im Museumscafé. Die „Genussfee" hat bis 22 Uhr mit Kaffeespezialitäten, Drinks & Snacks geöffnet. Auch Datum 24.10.2019

die Ausstellung „DOCMA Award 2019", in deren Rahmenprogramm der Debatten-Dienstag stattfindet, kann bis 22 Uhr besucht werden.

Die Veranstaltung wird im Livestream online übertragen: www.lebenX0.de

Die Videoaufzeichnungen sind ab sofort zudem über den Offenen Kanal Rhein-Main abrufbar. Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main und das Museum für Kommunikation kooperieren, um die Aufzeichnungen zu festen Sendezeiten im Sendeprogramm zu zeigen. Alle Aufzeichnungen der Debatten-Dienstage seit August 2018 stehen zudem in der Mediathek Hessen zum zeitsouveränen Abruf zur Verfügung.

Termin: Dienstag, 29. Oktober, 18.30 Uhr. Eintritt frei. Einlass ab 17.30 Uhr.

Anmeldung erbeten mit Mail an lebenundlernen@mspt.de

In Kooperation mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung.
Gefördert von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main.

Museum für Kommunikation, Schaumainkai 53, Frankfurt