Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.06.2024

Werbung
Werbung

DB Museum Koblenz holt Schienenlegende auf die Rheinstrecke

von Ilse Romahn

(24.05.2024) Am Wochenende vom 1. und 2. Juni 2024 lädt das DB Museum in Koblenz nach einjähriger Pause wieder zum traditionellen Sommerfest ein. Höhepunkte sind Rundfahrten, die große Fahrzeugparade, Führerstandsmitfahrten sowie die Sonderfahrten mit dem legendären „Trans Europ Express“ (kurz TEE) – ein Muss für Eisenbahnfans!

Der Nachbau der Originallokomotive „Adler“ ist nach zwei Jahren Revision erstmalig wieder im Einsatz.
Foto: Filip Warchalowski
***

TEE – die drei Buchstaben standen 30 Jahre lang für komfortables und schnelles Reisen auf der Schiene. Die luxuriösen Züge verbanden ab Ende der 1950er Jahre die wichtigsten europäischen Großstädte und ermöglichen bis heute ihren Fahrgästen eine glamouröse Reise in die Vergangenheit. Zum Sommerfest in Koblenz setzt das DB Museum einen lokbespannten TEE-Zug der 1980er Jahre ein, der entlang seiner früheren Route verkehren wird. Der Sonderzug fährt am Samstag, 1. Juni, von Andernach über Remagen, Bonn, Köln und Linz am Rhein zum DB Museum nach Koblenz und zurück. Am Sonntag, 2. Juni verkehrt der TEE von Aschaffenburg u.a. über Frankfurt Süd, Mainz und Boppard zum Sommerfest und zurück.
Die Tickets kosten – je nach Zustieg – zwischen 7 und 45 Euro. Die Preise gelten für die Hin- und Rückfahrt und schließen den Museumseintritt mit ein. Kinder (4 bis 17 Jahre) zahlen nur 50 Prozent des Fahrpreises. Die genauen Fahrzeiten sind der Museumswebseite zu entnehmen (dbmuseum.de/sommerfest). Tickets werden im museumseigenen Ticketshop (dbmuseum.de/tickets) verkauft.
 
Große Fahrzeugparade mit heimischen Lokomotiven und Gastfahrzeugen
Auf dem Fest am Koblenzer Museumsstandort lockt vor allem die große Fahrzeugparade Eisenbahnfans aus nah und fern. Am Samstag, 1. Juni, um 14 Uhr wird eine abwechslungsreiche Auswahl heimischer Fahrzeuge und Gastlokomotiven präsentiert und live kommentiert.
Geplant sind rund 20 Lokomotiven und Züge, darunter die Schnellzuglokomotive 01 1104, die Altbaulokomotiven E69, E93 und E94, die Elektrolokomotive 101 013 von DB Fernverkehr mit IC-Wagen aus dem Bestand des DB Museums, die 185 077 von DB Cargo mit Werbeaufdruck „Stahl auf Stahl“ und die 103 245 mit TEE-Wagen (beides aus dem Bestand des DB Museums). Die genaue Auflistung aller Fahrzeuge wird rechtzeitig auf der Museums-Webseite bekannt gegeben. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
 
Fahrten mit dem Adler-Zug, Lokmitfahrten und ein buntes Programm für Kinder
Neben der großen Fahrzeugparade bietet das Sommerfest in Koblenz ein abwechslungsreiches Programm für Eisenbahnfans, Kinder und Familien. Ein besonderes Highlight sind in diesem Jahr die Führerstandsmitfahrten auf der V100 sowie einer BR 248 (Vectron Dual) der Rheincargo. Fahrten mit dem Adler-Zug machen Eisenbahngeschichte zudem hautnah erlebbar. Der betriebsfähige Nachbau der im 19. Jahrhundert verschollenen Originallokomotive „Adler“ wurde 1935 anlässlich der Hundertjahrfeier der deutschen Eisenbahn angefertigt und ist nach zwei Jahren Revision erstmalig wieder im Einsatz.
Neu im Programm 2024 sind Rundfahrten um Koblenz in einem Silberling! Die rund anderthalbstündigen Fahrten starten und enden am Sonntag, 2. Juni im DB Museum; Tickets können direkt vor Ort erworben und müssen nicht vorab gebucht werden.
Auch kleine Eisenbahnfans kommen beim Sommerfest auf ihre Kosten: Das gesamte Wochenende stehen Kinderschminken und eine Kinder-Tattoo-Station auf dem Programm. Zudem besucht die Kinder- und Jugendfeuerwehr der „Freiwilligen Feuerwehr Koblenz Nord“ das Fest mit einem Löschfahrzeug, das selbstverständlich besichtigt werden darf. Eine Lokausstellung an der Drehscheibe, verschiedene Vorführungen der Modellbahn-Anlagen und ein vielfältiges gastronomisches Angebot runden das Programm an beiden Tagen ab.

An- und Abreise mit kostenlosen Pendelzügen ab Koblenz Hauptbahnhof
An beiden Tagen verkehren kostenlose Pendelzüge zwischen Hauptbahnhof Koblenz, Stadtmitte und DB Museum (Schönbornsluster Str. 14, 56070 Koblenz). Auch eine Anreise mit dem ÖPNV ist möglich: Vom Bahnhof Koblenz-Lützel sind es zu Fuß zirka 2 km bis zum DB Museum. Vom Busbahnhof Koblenz Hauptbahnhof fährt die Buslinie 30 bis Rheinkaserne bzw. DB Museum. Von dort führt ein ausgeschildeter Fußweg ca. 300 m zum DB Museum. Vor Ort sind keine Parkplätze vorhanden!
 
Deutsche Bahn Stiftung
Das DB Museum mit seinen Standorten in Nürnberg, Halle (Saale) und Koblenz bewahrt unter dem Dach der Deutsche Bahn Stiftung das historische Erbe der deutschen Eisenbahn. Die Deutsche Bahn Stiftung wurde 2013 als gemeinnützige Unternehmensstiftung der Deutschen Bahn AG gegründet und ist deutschlandweit in den Schwerpunkten Bildung, Integration und Ehrenamt aktiv.
 
www.dbmuseum.de   www.deutschebahnstiftung.de