Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.09.2021

Werbung
Werbung

Das Mainufer in Frankfurt

Von der Weseler Werft bis zum Hafenpark

von Ilse Romahn

(21.07.2021) Der Gartenbauingenieur Ingo Bohl führt am Sonntag, 25. Juli, um 11 Uhr von der Weseler Werft bis zum Hafenpark und erläutert die Besonderheiten der einzelnen Grünanlagen, interessante Details zu ihrer Vergangenheit und die Umstände, die zu ihrer Umnutzung führten.

Seit etwa 15 Jahren wandelt sich das ehemalige Hafengebiet ab der Flößerbrücke in eine grüne Mainuferpromenade. Einst Umschlagplätze für Schüttgüter und Schrott, bieten die Weseler Werft, die Ruhrorter Werft und der Hafenpark eine faszinierende Raumfolge mit eigentümlichem, postindustriellem Charakter: Alte, denkmalgeschützte Verladekräne, ein Bananenwaggon, die Gleise der Hafenbahn, Natursteinbastionen und Platanenhaine prägen das Stadtbild entlang des Flusses. Der Hafenpark ist mit seiner Mischung aus Skatepark, Sportflächen, Fitnessparcours, Spielplätzen sowie weiten Liege- und Picknickwiesen eine Attraktion für Menschen jeden Alters.

Die Führung ist eine Veranstaltung des Grünflächenamtes im Rahmen des GartenRheinMain-Jahresprogramms. Treffpunkt ist an der nördlichen Mainuferpromenade unterhalb der Flößerbrücke (unterhalb der Straße „Schöne Aussicht“). Die kostenlose Führung dauert etwa zwei Stunden.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail an ingo.bohl@gmx.de erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen beschränkt. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht. (ffm)