Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.04.2020

Werbung
Werbung

Corona Pandemie: Regelungen für Kriftel

von Adolf Albus

(18.03.2020) Das Rathaus und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sind auch weiterhin grundsätzlich für Bürgerinnen und Bürger da.

Foto: Gemeinde Krifte
***

Durch die besondere und uns alle fordernde Situation gibt es jedoch Einschränkungen, die getroffen werden mussten, um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen und um die Leistungsfähigkeit der Verwaltung dauerhaft zu gewährleisten. Die Gemeinde Kriftel bittet daher folgende Regelungen zu beachten. Gemeinsam schaffen wir das!

❗Die Tür des Rat- und Bürgerhaus sowie des Bürgerservice bleiben geschlossen. Sie können aber telefonisch mit den Mitarbeitern Kontakt aufnehmen. In dringenden Fällen bitte einen Termin vereinbaren.

❗Alle Veranstaltungen im Rat- und Bürgerhaus finden bis auf weiteres nicht statt!

❗Die Schwarzbachhallen sowie die Schulturnhallen und das Sportgelände an der Hofheimer Straße werden geschlossen.

❗Die Kinderspielplätze werden geschlossen.

❗ Die für kommende Woche angesetzten Ausschusssitzungen, die Sitzung des Ausländerbeirates sowie die Gemeindevertretersitzung am 2. April wurden abgesagt.

❗Bestattungen finden - im Absprache mit den Kirchengemeinden - ab sofort nur noch im Freien statt. Die Trauerhalle bleibt geschlossen.

❗Die Wasserzählerwechsel finden nicht mehr statt und werden bis auf weiteres verschoben.

❗ Bei runden Geburtstagen der älteren Krifteler Bürger findet keine persönliche Gratulation durch den Bürgermeister statt.

❗ Die Sprechstunden im Rathaus entfallen. Ortsgerichtsleiter Paul Dünte ist in dringenden Fällen unter der Nummer (0173)5189739 zu erreichen. So ist es auch mit dem Leiter des Schiedsamtes, Manfred Neumann: Er ist unter der Nummer 42142 oder aber per Mail unter schiedsamtkriftel@web.de erreichbar.

❗Die Abfallsammelstelle bleibt bis auf weiteres geöffnet, auch die Müllentsorgung ist zunächst gesichert.

Diese und andere Maßnahmen, die die Behörden getroffen haben, dienen dazu, diejenigen Menschen zu schützen, deren Leben aufgrund ihres Alters oder einer Vorerkrankung durch eine Infektion gefährdet werden kann. Wir alle müssen gemeinsam diese Situation bewältigen, was letztlich bei uns allen auch zu Veränderungen in unserem derzeit gewohnten täglichen Ablauf führen wird. Aber wir schaffen das, wenn wir alle zusammenhalten! Bitte bleiben Sie gesund!