Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.06.2024

Werbung
Werbung

Computer Bild testet smarte Türschlösser

von pm/ots

(03.06.2024) Gerade kein Hand frei, um die Tür zu öffnen? Kein Problem: Ein elektronisches Türschloss (Smart Lock) entriegelt sich automatisch, sobald man sich nähert. Computer Bild hatte fünf Modelle im Test.

COMPUTER BILD-Ausgabe 12/2024
Foto: COMPUTER BILD
***

Die intelligenten Aufsätze öffnen und schließen die Haustür per App, Sprachsteuerung und auf Wunsch vollautomatisch. Dazu sitzt im Smart Lock ein batteriebetriebener Motor, der den innen eingesteckten Schlüssel im Schloss dreht. Nach diesem Prinzip funktionieren im Test die Schlösser von Nuki, Yale, Tedee und SwitchBot. Bei Netatmo hingegen fehlt der Motor; fürs Öffnen und Schließen muss man hier am Knauf drehen.

Alle Smart Locks im Test lassen sich kinderleicht in Betrieb nehmen und bedienen. Die Schlösser verbinden sich per Bluetooth direkt mit dem Smartphone und lassen sich mit per steuern. Wer aus der Ferne oder per Sprachkommando aufs Smart Lock zugreifen will, bindet es ins heimische WLAN ein. Und das mit Sicherheit: Die Hersteller geben an, beim Betrieb keine persönlichen Nutzerdaten zu erheben sowie Funkverbindungen und Cloud-Kontakte Ende-zu-Ende zu verschlüsseln. Prima: Die Akkus der Schlösser hielten im Test mehrere Monate durch.

Fazit: Der Einstieg gelingt mit dem Smart Lock von Tedee schon ab 145 Euro. Ein Schloss mit viel Zubehör bietet SwitchBot für unter 200 Euro. Testsieger ist aber Nuki: Der Marktführer bietet die beste Bedienung sowie die meisten Funktionen.

Den vollständigen Vergleichstest lesen Sie in der Computer Bild-Ausgabe 12/2024, die derzeit im Handel verfügbar ist.