Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 09.12.2019

Werbung
Werbung

Compañía Flamenca Antonio Andrade im Instituto Cervantes Frankfurt

von Ilse Romahn

(22.11.2019) Am Dienstag, 26. November, präsentiert von 19.30 Uhr an die Compañía Flamenca Antonio Andrade im Instituto Cervantes Frankfurt das Konzert: „Lluvia de tierra" (Regen der Erde).

Úrsula Moreno
Foto: Instituto Cervantes Frankfurt
***

Die neue Inszenierung des Gitarristen Antonio Andrade, die auf der IV. Biennale für Flamencokunst in Málaga erfolgreich uraufgeführt wurde, besticht durch emotionsgeladene andalusische Tänze, leidenschaftliche Solos und faszinierende Musik, vereint in einer hochklassigen Bühnenproduktion. 

Der aus Sevilla stammende Maestro wird begleitet von der Sängerin Sonia Cortés, dem Choreographen und Tänzer José Galvañ sowie der Tänzerin Úrsula Moreno, die zu den Künstlern gehört, die in Cristina Hoyos Flamencotanz-Museum in Sevilla auftreten und von der die Zeitung „El Mundo“ schrieb: „Úrsula Moreno, ein echtes Versprechen für den Flamenco". 

Dazu Antonio Andrade: „Flamenco ist lebendig. Er ist klar und prägnant. Die reinste Ausdrucksform des Menschen. Er offenbart uns allen auf die direkte und kraftvolle Art und Weise, was wir alle gemein haben – Freude, Leid, Liebe, Verlust. Alles Schöne aber auch alles Hässliche. Er ist das Messer, welches das Unbedeutende durchtrennt und die tiefsten und verwundbarsten Bereiche unserer Herzen und unserer Gedanken erreicht“.

Eintritt: 20,- Euro  

Instituto Cervantes Frankfurt, Staufenstraße 1, 60323 Frankfurt    www.frankfurt.cervantes.es