Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

Cassellabrücke verschwindet über der Adam-Opel-Straße

von Ilse Romahn

(16.09.2022) Die Tage der alten Cassellabrücke sind gezählt. Das marode Bauwerk wird derzeit vom Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) zurückgebaut. Am Montag, 19. September, beginnen die Rückbauarbeiten im Bereich über der Adam-Opel-Straße, die dazu im Kreuzungsbereich Adam-Opel-Straße / Jakobsbrunnenstraße / Leo-Gans-Straße vollgesperrt wird.

Zunächst werden unter anderem Hilfsstützen unter der Brücke installiert und weitere vorbereitende Arbeiten durchgeführt. Anschließend lässt das ASE die Brücke in Stücke schneiden, die schließlich mit einem Autokran ausgehoben werden.

Auswirkungen auf den Verkehr
Wegen der Arbeiten werden die Adam-Opel-Straße und die Jakobsbrunnenstraße zwischen Am Rütschlehen und Ernst-Heinkel-Straße von Montag, 19. September, bis Samstag, 1. Oktober, für Kraftfahrzeuge voll gesperrt.
 
Es wird über Ernst-Heinkel-Straße, Hanauer Landstraße und Alt-Fechenheim umgeleitet. Die Leo-Gans-Straße bleibt für Kraftfahrzeuge voll gesperrt.
 
Radfahrer und Fußgänger werden gemeinsam entlang der Baustelle geführt.
 
Buslinie wird weiterhin umgeleitet
Die Buslinie 44 wird weiterhin in Richtung Seckbach Leonhardsgasse über die parallel verlaufende Straße Am Rütschlehen umgeleitet. Die Haltestelle Max-Eyth-Straße wird an die Umleitungsstrecke verlegt.
 
Weitere aktuelle Verkehrsinformationen gibt es im Internet unter mainziel.de. (ffm)