Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.05.2024

Werbung
Werbung

Camerata Köln in Flörsheim

von Adolf Albus

(25.05.2023) Zum Abschluss der aktuellen Spielzeit 2022/2023, die mit dem Konzert im Juni zu Ende gehen wird, präsentiert das Ensemble Camerata Köln Werke von Georg Philipp Telemann (1681 – 1767), Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) und Johan Agrell (1701 – 1765).

Das Konzert der Camerata Köln findet statt am Sonntag, 11. Juni, um 17 Uhr, in
der St.-Gallus-Kirche, Hauptstraße 28, 65439 Flörsheim am Main.

Der Schwerpunkt des anspruchsvollen und hochkarätigen Programms liegt auf Johann Sebastian Bachs Brandenburgischen Konzerten Nr. 4 G-Dur BWV 1049 und Nr. 5 D-Dur BWV 1050. Die Zuhörerinnen und Zuhörer dürfen sich darüber hinaus auf Georg Philipp Telemanns Concerto a-moll „Grand concert“ BWV 52: a2 und das Concerto h-moll von Johan Agrell freuen.


Die Camerata Köln ist eines der weltweit traditionsreichsten Kammermusikensembles für Alte Musik und wurde bereits 1979 gegründet. Das Ensemble steht für Begeisterung für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts,
Wille und Fantasie für ganz neue Klänge und Interpretationsformen. Eine beeindruckende internationale Konzerttätigkeit belegt den hohen Anspruch der Musikerinnen und Musiker. Das Ensemble besteht aus Michael Schneider und Marie Deller (Blockflöte), Karl Kaiser (Traversflöte), Christine Busch, Meng Han und Angie Agudelo (Violine) sowie Ulla Bundies (Viola), Rainer Zipperling (Violoncello), Christian Zinke (Violone), Marita Schaar-Faust (Fagott) und Sabine Bauer (Cembalo).


Karten sind erhältlich ab 24 Euro (Kategorie 4) im Stadtbüro, Rathausplatz 3, 65439 Flörsheim am Main (Telefon (0614) 955-110; E-Mail stadtbuero@floersheim-main.de) oder im Internet unter www.adticket.de (zuzüglich System- und Vorverkaufsgebühren).
Weitere Informationen unter www.gallus-konzerte.de und auf der Facebook-Seite der Gallus-Konzerte.