Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.01.2021

Werbung
Werbung

Bundesländer im Kulturvergleich

von Helmut Poppe

(17.12.2020) Die Publikation „Kulturindikatoren auf einen Blick“ ist online. Sie gibt unter anderem Aufschluss darüber, welche kulturellen Angebote Hessinnen und Hessen bis zum Jahr 2019 nutzten und wie viele Erwerbstätige und Auszubildende es im Kulturbereich gab.

Besuchszahlen nach Kultureinrichtungen
Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, gehörten Bibliotheken und Kinos 2019 zu den am häufigsten genutzten Kulturangeboten in Hessen, gefolgt von Museen. Laut den Daten des Hochschulbibliothekszentrums kamen auf jede Hessin bzw. jeden Hessen im Jahr 2019 2,5 Bibliothekbesuche. Hessen lag damit unter dem Bundesdurchschnitt von 2,7 Besuchen pro Person. Für die Kinos ergaben sich im selben Jahr auf Basis der Daten der Filmförderungsanstalt 1,4 Besuche je Einwohnerin und Einwohner. Damit lag Hessen im Bundesdurchschnitt. Für die Museen lagen die Daten vom Institut für Museumsforschung nur für das Jahr 2018 vor. In Hessen zählte man 2018 insgesamt 0,9 Museumsbesuche je Einwohnerin und Einwohner und damit weniger als im Bundesdurchschnitt von 1,3 Museumsbesuchen.

Erwerbstätige im Kulturbereich
Im Jahr 2018 übten 3,0 Prozent der arbeitstätigen Bevölkerung Hessens Berufe im Kulturbereich aus (Bund: 3,1 Prozent). Höhere Anteile an Erwerbstätigen in Kulturberufen verzeichneten nur die Stadtstaaten Berlin (9,0 Prozent), Hamburg (6,7 Prozent) und Bremen (4,2 Prozent). Einen kulturspezifischen Beruf lernten in Hessen 2 300 Auszubildende. Ihr Anteil an allen Auszubildenden lag mit einem Anteil von 2,5 Prozent etwas über dem Bundesdurchschnitt von 2,2 Prozent.

Weitere Themen der Gemeinschaftsveröffentlichung
Die Veröffentlichung enthält ebenso Ergebnisse zur außerschulischen Aus- und Weiterbildung in kulturellen Bereichen. In Hessen wurden im Jahr 2018 insgesamt 77 300 Schülerinnen und Schüler unter 19 Jahren an einer öffentlichen Musikschule unterrichtet. Dies entspricht einem Anteil von 6,9 Prozent an der gleichaltrigen Bevölkerung (Wert für Deutschland: 8,6 Prozent). Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung zählte an den hessischen Volkshochschulen im Jahr 2018 knapp 50 000 Belegungen des Programmbereichs „Kultur, Gestalten“. Dies entspricht 792 Belegungen je 100 000 Einwohnerinnen und Einwohner (Bundeswert: 1 013 Kursbelegungen). 

Diese und weitere interessante Ergebnisse finden sich in der Gemeinschaftsveröffentlichung der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder „Kulturindikatoren auf einen Blick – Ein Ländervergleich“.