Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2021

Werbung

Bewerbungsphase für Frankfurter Kinder- und Jugendtheaterpreis „Karfunkel“ gestartet

von Ilse Romahn

(07.09.2021) Ab sofort können sich Frankfurter Kinder- und Jugendtheater für den „Karfunkel“-Preis 2022 bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 6. Dezember. Mit dem vom Dezernat für Kultur und Wissenschaft seit 2010 vergebenen Preis werden alljährlich innovative Inszenierungs- und Spielideen sowie besondere theaterpädagogische Konzepte ausgezeichnet.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird im Rahmen des internationalen Theaterfestivals für junges Publikum „Starke Stücke“ verliehen.
 
Zum Start der Bewerbungsphase zeigte Kulturdezernentin Ina Hartwig, zugleich Vorsitzende der Preisjury, ihre Vorfreude auf die Einreichungen: „Frankfurt verfügt über eine exzellente und breite Kinder- und Jugendtheaterszene, deren Produktionen höchsten künstlerischen Ansprüchen genügen und immer wieder neue und überraschende Impulse setzen. Der Karfunkel-Preis ist Ausdruck der Anerkennung und Wertschätzung der seit vielen Jahren herausragenden Arbeit der Frankfurter Kinder- und Jugendtheater. Ich bin sehr gespannt darauf, die neuesten Inszenierungen und theaterpädagogischen Projekte in der Jury gemeinsam zu begutachten.“
 
Die fünfköpfige Jury besteht neben Kulturdezernentin Hartwig aus Eva-Maria Magel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Meike Fechner, Geschäftsführerin der Theatervereinigung ASSITEJ Deutschland, Nadja Blickle, Leiterin des Internationalen Theaterfestivals für junges Publikum „Starke Stücke“ sowie Johanna Kiesel als Kulturreferentin der Stadt Eschborn. Verliehen wird der „Karfunkel“-Preis 2022 voraussichtlich am Dienstag, 22. März, im Kaisersaal des Römers.
 
Für den „Karfunkel“-Preis können sich alle Kinder- und Jugendtheater bewerben, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Frankfurt  haben. Die Bewerbungsfrist endet am 6. Dezember. Die Bewerbungen sind in fünffacher Ausfertigung postalisch an das Kulturamt, Fachbereich Darstellende Kunst, Brückenstraße 3-7, 60594 Frankfurt am Main, sowie in digitaler Form an theaterfoerderung@stadt-frankfurt.de zu übersenden.
 
Alle Informationen, die erforderlichen Unterlagen sowie die Vergabeordnung sind unter kultur-frankfurt.de im Bereich „Bühne“ einzusehen oder können unter der genannten Adresse angefordert werden.
 
Für weitergehende Informationen zum Bewerbungsverfahren steht Marco Zöller, Fachbereich Darstellende Kunst, telefonisch unter (069)21231969 oder per E-Mail an theaterfoerderung@stadt-frankfurt.de zur Verfügung. (ffm)