Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.07.2020

Werbung
Werbung

Bayern abseits der Touristenpfade entdecken

von Ilse Romahn

(26.06.2020) Urlaub in Deutschland ist, durch Corana, selten beliebter als im Jahr 2020. Wer den Sommer in den Bergen verbringen und auf Menschen- und Touristenmassen verzichten will, sollte in die idyllische Region Oberaudorf reisen.

Fahrradfahrer in Oberaudorf, Kloster Reisach (
Foto: Tourist-Information Oberaudorf, Jürgen Ammann
***

Im Voralpenland, mitten im bayerischen Inntal, unweit der Landeshauptstadt München, liegt Oberaudorf. Die Gegend ist nicht so überlaufen wie andere bayerische Urlaubsorte, etwa Garmisch-Partenkirchen. Das macht sie authentischer, ruhiger, die Natur unberührter. Im Sommer spielt sich das Leben draußen ab: Auf den grünen Almwiesen und felsigen Gipfeln, an den glasklaren Seen, beim Genießen bayerischer Kultur und Kost. Hier kommt Urlaubsvergnügen auf!

Gipfelvergnügen
Auf flachen Pfaden und herausfordernden Routen geht es für Wander- Profis, Anfänger und Familien auf die umliegende Bergwelt, vom Schwarzenberg über das Sudelfeld bis hin zum Tatzelwurm. Geübte Alpinisten steigen den Brünnstein hinauf und genießen die wunderbare Aussicht auf die umliegende Alpenwelt. Anfänger und Familien wandern über die bunt blühenden Almwiesen auf den Hausberg Hocheck. Der Ausflug auf den Berg ist übrigens ein besonderes Erlebnis. Eine Sommerrodelbahn, Flying-Fox Anlage und Free-Fall Rutsche sorgen dort, neben vielzähligen Wandermöglichkeiten, für reichlich Spaß und Spannung. Wer die Gegend erkunden und gleichzeitig etwas über die Region und bayerische Kultur erfahren will, dem sei eine geführte Alm-, Berg- oder Themenwanderung empfohlen. 

Radelvergnügen
Auch Radler kommen in der Bergregion auf ihre Kosten. Viele Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden für sportliche Mountainbiker, E-Biker und Genussradler führen durch die grüne Landschaft, entlang der Flüsse und Seen. Schön und recht gemütlich ist etwa die Radtour am Inn. Dem zahmen Kaiser im Blick, geht es ohne nennenswerte Steigung nach Kufstein und wieder zurück. Fahrradhändler vor Ort verleihen Bikes, Mountainbikes und E-Bikes. Diese müssen also nicht unbedingt mitgebracht werden.  

Schwimmvergnügen
Bei sommerlichen Temperaturen sorgen die vielen Seen um Oberaudorf für Abkühlung und bieten ein erholsames Badeerlebnis. So etwa der barrierefrei zugängliche Luegsteinsee, der Niederaudorfer Badesee, der Kieferer See, alle auch gut auf zwei Rädern zu erreichen. An manchen Gewässern, wie dem Hödenauer See, sorgen Wakeboarden und Wasserski für einen actionreichen Sommertag oder es gibt Spielplätze und Wasserrutschen für kleine Wasserratten. 

Bayernvergnügen
Die Hauptorte der Destination, das charmante Dorf Oberaudorf mit Ortsteil Niederaudorf, begeistern mit typisch-bayerischen Alpinbauten und laden zum Bummeln und Einkaufen ein. Regionale Produkte können in den Bäckereien, Metzgereien und bei Imkern erworben werden. Selbstgebackenes Brot, frische Milch und Käse schmecken auf dem Hof oder der Alm besonders gut. Bayerisches Lebensgefühl und Urlaubsfeeling stellt sich bei einem Besuch im Biergarten, spätestens nach der ersten Maß mit Hendl ein. 

Urlaubsdestination Oberaudorf
Im bayerischen Inntal, eingebettet zwischen dem Wendelsteingebirge, dem Inn und dem bekannten Kaisergebirge, nahe dem Chiemgau und der bayerischen Landeshauptstadt München, liegt die idyllische Urlaubsdestination Oberaudorf. Hier findet sich alles, was man für naturnahe Erholung braucht – und das in allen vier Jahreszeiten: sanfte Hügel, zapfige Berge, traumhafte Seen, vielzählige Wander- und Fahrradwege, Ski- und Rodelpisten, Langlaufloipen und ein besonderes Highlight für Familien – den Erlebnisberg Oberaudorf-Hocheck. Mit guter Infrastruktur und einem breiten Erholungs-, Freizeit- und Kulturangebot, bietet die Destination darüber hinaus zahlreiche Möglichkeiten zur Urlaubsgestaltung.

Mehr Informationen unter Münchner Marketing Manufaktur GmbH, h.blasbichler@m-manufaktur.de