Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.07.2021

Werbung
Werbung

Bauarbeiten an der Stadthalle Hofheim starten in finale Phase

Energetische Sanierung

von Adolf Albus

(28.04.2020) Die Hallen und Parkhaus GmbH (HuP) beginnt mit dem zweiten und letzten Bauabschnitt der energetischen Modernisierung der Stadthalle Hofheim. Dafür werden in der kommenden Woche die Vorderseite sowie der Zwischengang zwischen Stadthalle und Rathaus eingerüstet.

Ab diesem Zeitpunkt wird der Durchgang zwischen Rathaus und Stadthalle komplett gesperrt sein. Hinter dem Rathaus wird der Baukran für die notwendigen Montagen der neuen Fassade aufgestellt. Auf dem Baustellenschild (Bild anbei) ist die neue Fassade bereits zu sehen.

„Die neue Fassade für die Stadthalle ist ein weiteres Puzzlestück für das positive Erscheinungsbild für unsere Innenstadt. An dieser prominenten Stelle ist die Stadthalle ein Aushängeschild für Hofheim. Die neue moderne Fassade wird der Rolle der Stadthalle als zentraler Ort für Veranstaltungen aller Art gerecht, für die sie überregional bekannt und eine feste Größe im Rhein-Main-Gebiet ist“, sagt Bürgermeister und Geschäftsführer der Hallen und Parkhaus GmbH (HuP), Christian Vogt.

HuP-Geschäftsführer Norman Diehl erklärt: „Nach dem Fensteraustausch im Großen Saal sowie der Umrüstung der Beleuchtung auf LED freuen wir uns, nun in die letzte Phase der Sanierung zu starten. Die neue Fassade wird viel Licht bei geringerer Fensterfläche bieten und ist mit Sonnenschutz und Trockenbau eine energetisch sinnvolle und zukunftsorientierte Lösung für dieses wichtige Gebäude im Herzen von Hofheim.“

Im Mai wird das Technikgeschoss zwischen Erd- und Obergeschoss leergeräumt und die Demontage der alten Lüftungsanlagen erfolgen. Im Juni beginnen alle weiteren Arbeiten. Dann wird die derzeitige Fassade abgebrochen, die Dacherneuerungen gehen weiter, die neuen Lüftungsanlagen kommen auf das Dach und im Innenbereich wird die restliche Beleuchtung in LED ausgetauscht. Derzeit laufen Gespräche mit den ausführenden Firmen, damit der Zeitplan bis für die Fertigstellung Mitte September eingehalten werden kann.