Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.05.2021

Werbung
Werbung

Bad Sodener Jugendliche legen insektenfreundliches Wildstaudenbeet an

von Adolf Albus

(19.04.2021) Bienen, Hummeln und Schmetterlinge finden immer weniger Nahrung vor, weil Menschen immer größere Teile ihrer Lebensräume vernichten. Aber alle brauchen die Insekten, weil sie die Obst- und Gemüsepflanzen bestäuben, von denen wir uns ernähren.

Lana (11, l.) und ihre Schwester Sara (9) bei der Arbeit.
Foto: Stadt Bad Soden
***

Deshalb sollten so viele Flächen wie möglich naturnah gestaltet werden: mit einheimischen Blumen, Stauden und Kräutern. Dadurch werden Lebensräume für die so wichtigen Insekten erhalten.

Im Rahmen eines Osterferienprojektes hat das Jugendcafé der Evangelischen Kirchengemeinde jetzt gemeinsam mit ein paar Kids direkt vor dem Jugendcafé rund 100 insektenfreundliche und einheimische Wildpflanzen gesetzt. Die Mädchen und Jungen innen hatten viel Spaß bei der Pflanzaktion und konnten ganz nebenbei eine Menge über die Tier- und Pflanzenwelt erfahren. Wenn sie in Zukunft an einem der immer mehr in Mode kommenden Schottervorgärten vorbeikommen, werden sie diese ganz sicher mit ganz anderen, nämlich viel kritischeren Augen.

Die Pflanzaktion wurde mit freundlicher Unterstützung des Schlockerhof-Teams aus Hattersheim realisiert.