Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.02.2020

Werbung
Werbung

Bad Sodener Bürgerinformationsveranstaltung am kommenden Mittwoch

von Adolf Albus

(10.02.2020) Für Mittwoch, 12. Februar 2020, 19:30 Uhr, lädt der Magistrat der Stadt Bad Soden am Taunus zu einer Bürgerinformationsveranstaltung in den großen Mehrzweckraum der Hasselgrundhalle (Gartenstraße 2a) ein.

Auf der Tagesordnung an diesem Abend steht das Bebauungsplanverfahren Nr. 19 A „Clausstraße". Bürgermeister Dr. Frank Blasch, Fachbereichsleiter „Bauen und Entwickeln“ Michael Serba, und weitere Mitarbeiter der Fachabteilung werden im Rahmen dieser Veranstaltung über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie weitere Details der Planung und das Bebauungsplanverfahren im Allgemeinen informieren.Ziel des Bebauungsplanes ist die planungsrechtliche Erfassung und Bewahrung des historischen Ortskernes. Des Weiteren soll der Block-Innenbereich zwischen „Clausstraße“ und „Zum Quellenpark“ eher behutsam nachverdichtet werden können. Insbesondere für die Straßenrandbebauung soll das Maß der historischen Bebauung (zwei Geschosse plus Satteldach) als Vorbild genommen werden.

Auslegungsfrist und Möglichkeit zur Stellungnahme 
Im Anschluss an die Bürgerinformationsveranstaltung besteht vom 13. Februar 2020 bis einschließlich 13. März 2020 die Möglichkeit, den Vorentwurf des Bebauungsplans während der allgemeinen Dienststunden (montags bis donnerstags von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie freitags von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr) in der Abteilung Stadtentwicklung und Mobilität der Stadt Bad Soden am Taunus, Verwaltungsgebäude Neuenhain (Hauptstraße 45), 2. Stock, einzusehen. Darüber hinaus können Stellungnahmen zum Bebauungsplanvorentwurf während der genannten Auslegungsfrist schriftlich eingereicht oder zur Niederschrift während der Dienststunden vorgebracht werden.