Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.04.2024

Werbung
Werbung

Bad Soden: Kita-Kinder backen für guten Zweck

von Adolf Albus

(18.03.2024) Großer Besuch und aufregende Momente am Donnerstag für die Mädchen und Jungen der evangelischen Kindertagesstätte „Unterm Regenbogen“. Die Leitung der Einrichtung hatte Pfarrer Andreas Heidrich und Vertreter der Stadt Bad Soden am Taunus eingeladen, weil die Kinder der Vorschulgruppen etwas ganz Besonderes übergeben wollten. Sie hatten in der Vorweihnachtszeit mit ihren Erzieherinnen Plätzchen gebacken, diese im Foyer nett präsentiert und an die Eltern bei der nachmittäglichen Abholung verkauft. Die Aktion war ein voller Erfolg.

„Es gibt viele Kinder, die es nicht so gut haben wie wir“

Yolijana, Philippa und Arno berichteten den Gästen, dass sie das Geld gerne der Aktion „Hand in Hand“ zur Verfügung stellen möchten. „Wir wissen, dass es viele Kinder gibt, die es nicht so gut haben wie wir“, erzählten sie, „und denen möchten wir gerne helfen“. Sie überreichten Viktoria Stein von der städtischen Abteilung „Kinder, Jugend, Senioren und Soziales“ genau 268,71 Euro in einem riesengroßen Glas und eine Tüte voller Spielzeuge. Bürgermeister Dr. Frank Blasch und Viktoria Stein dankten den Kindern herzlich und mit einem großen Applaus für diese tolle Idee und die gelungene Umsetzung. Sie versprachen, das Geld gezielt an Familien und Projekte weiterzureichen, die es garantiert brauchen.

Sichtbar stolz und begeistert waren natürlich auch die Kinder von ihrer Plätzchen-Aktion. Sie überlegen schon jetzt mit den Erzieherinnen, wie die nächsten Vorschulkinder zu Weihnachten Geld für bedürftige Kinder sammeln können.