Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.04.2021

Werbung
Werbung

Bad Soden am Taunus drittsicherste Stadt im Main-Taunus-Kreis

Kriminalstatistik 2020

von Adolf Albus

(29.03.2021) Mit einer Einwohnerzahl von 22.855 und damit 9,6 Prozent der Gesamtbevölkerung im Main-Taunus-Kreis war Bad Soden am Taunus auch im Jahr 2020 die viertgrößte Stadt des Kreises. Nach einem deutlichen Rückgang der registrierten Straftaten auf 618 (-28,6 Prozent) beläuft sich der Anteil an der Gesamtkriminalität im Kreisgebiet auf 6,4 Prozent.

Bezogen auf die Häufigkeitszahl von Straftaten ist Bad Soden am Taunus mit einem Wert von 2.704 die drittsicherste Kommune im Kreis. Die Aufklärungsquote liegt bei fast 60 Prozent. Mit 107 Fällen von einfachen und ebenfalls 107 Fällen von schwerem Diebstahl sind dies die häufigsten Straftaten in Bad Soden am Taunus im Jahr 2020. Danach folgen 70 Fälle von Sachbeschädigung und 59 Fälle von Betrug. Bürgermeister Dr. Frank Blasch kommentiert die positive Entwicklung: „Ich freue mich natürlich, dass die Straftaten in Bad Soden am Taunus weiter zurückgehen. Ein Teil des Rückgangs ist sicherlich der Pandemie geschuldet, doch besonders erfreulich ist die stark überproportionale Abnahme der Straftaten in Bad Soden am Taunus im Vergleich zu den anderen MTK-Kommunen. Das ist nicht zuletzt der engen Vernetzung unserer Stadt mit der Polizei, dem Main-Taunus-Kreis und den entsprechenden Präventionsräten geschuldet. Es belegt auch, dass unsere Teilnahme am Sicherheitsprogramm KOMPASS der Hessischen Landesregierung die richtige Entscheidung ist.“