Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.08.2020

Werbung
Werbung

Bad Soden: "Musiksommer am Palais" startet

von Adolf Albus

(27.07.2020) Am 05. September 2020 wird die Wiesbadener Band "masomaso" in der Reihe "Musiksommer am Palais" auf der Bühne stehen. Mit dabei ist auch Helmut Kern (l.), der ehemalige Leiter der städtischen Abteilung "Gebäude und Liegenschaften", der sich seit seinem Ruhestand auf sein musikalisches Engagement konzentriert.

Im laufenden Jahr konnten bedingt durch das Corona-Virus etliche Musikveranstaltungen in unserer Stadt nicht stattfinden. So mussten die Musikfans leider im Frühjahr und im Sommer sowohl auf den Jazz am Quellenpark, die Sonntagskonzerte sowie die Blues- und Irischen Abende verzichten. Mittlerweile nimmt das kulturelle Leben in der Stadt langsam wieder Fahrt auf, so können beispielsweise das Stadtmuseum und Ausstellungen in der Stadtgalerie wieder besucht werden. 

Bürgermeister Dr. Frank Blasch (r.) und der Leiter der Abteilung Kultur & Veranstaltungen, Marc Nördinger (l.), präsentierten am heutigen Freitag die neue Veranstaltungsreihe "Musiksommer am Palais". 

Jeden Samstagabend Musik am Medico Palais
Der Magistrat der Stadt Bad Soden am Taunus möchte dazu auch das musikalische Angebot wieder mit Leben erfüllen. So sind Interessierte herzlich eingeladen, vom 01. August 2020 an jeweils samstagabends stimmungsvolle Konzerte unter dem Titel „Musiksommer am Palais“ live zu erleben. Bis zum 19. September 2020 werden dann auf dem Parkplatz des Medico-Palais jeweils von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr verschiedene Gruppen aus ganz unterschiedlichen Musikbereichen auftreten. Zum Beginn am kommenden Samstag, 01. August 2020, wird das BluesHaus Bad Soden bei seinem Heimspiel für eine groovige Atmosphäre sorgen. An den folgenden Samstagen werden dann Bands aus den Bereichen Rock, Coversongs, Reggae und Folk auftreten. Das gesamte Programm finden Sie hier. Um die Gefahr einer möglichen Ansteckung möglichst auszuschließen, müssen selbstverständlich die allseits bekannten Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Wegen der derzeit gültigen Corona-Bestimmungen ist zudem die Zahl der Besucher begrenzt.

"Ich freue mich, dass wir nach den letzten Wochen und Monaten, in denen wir Corona-bedingt auf das sonst so rege kulturelle Leben in unserer Stadt verzichten mussten, nun doch noch einen Weg gefunden haben, unseren Bürgerinnen und Bürgern mit dieser neuen Musikreihe gute Unterhaltung bieten zu können. Ich hoffe, dass viele von Ihnen von diesem schönen Angebot Gebrauch machen und das abwechslungsreiche musikalische Programm, das kurzfristig von den Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Kultur & Veranstaltungen" auf die Beine gestellt wurde, genießen", so Bürgermeister Dr. Frank Blasch.

Karten online reservieren
Die Karten können nur online reserviert werden. Am Eingang wird dann gegen Vorlage der Reservierungsbestätigung, des Personalausweises und für 10,00 € die Eintrittskarte ausgehändigt. Der ganze Ablauf wird unter dem oben genannten Link nochmals erläutert.