Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.01.2021

Werbung
Werbung

Bad Homburger Winter-Autokino mit Heizlüfter und Punsch

von Ilse Romahn

(24.11.2020) Dank eines Heizlüfters und kuscheliger Decken warm im Auto sitzen und einen der neuesten Filme oder einen bekannten Blockbuster schauen – diese Freude eröffnet Bad Homburg seinen Bürgern und Besuchern in der Advents- und Weihnachtszeit.

Nach dem erfolgreichen Autokino in den Sommermonaten folgt jetzt die Winterausgabe: Vom 26. November bis 10. Januar wird auf dem Parkplatz hinter dem Technischen Rathaus  (Zufahrt über die Basler Straße und den Bahnhof) die große Leinwand aufgebaut. Dort laufen donnerstags und freitags ab 19.30 Uhr, samstags und sonntags ab 20 Uhr die schönsten Kinostreifen. Für Familien ist samstags und sonntags um 17 Uhr eine Zusatzvorstellung eingeplant. Auf dem Spielplan stehen zum Beispiel „Es ist zu Deinem Besten“, „Tenet“, „Und Morgen die ganze Welt“ und „Greenland“, „Der Junge muss an die frische Luft“ sowie „Jim Knopf und die Wilde 13“, „Drachenreiter“ und „Der geheime Garten“. Auch eine Aufführung „Der Nussknacker“ aus der Royal Opera London läuft über die Leinwand. 

Frieren muss bei dem Kino-Vergnügen in der Tat keiner, denn für jedes Auto stehen ein kleiner Heizlüfter sowie ein Stromanschluss mit Kabel kostenlos bereit. Das Autoradio – gefragt ist die Frequenz 96,1 MHZ – muss natürlich ebenfalls eingeschaltet werden. Sollte das Fahrzeug nach der Vorstellung wegen einer leeren Batterie nicht mehr anspringen, wird vor Ort Starthilfe gegeben. 

Im Übrigen ist das Procedere das Gleiche wie im Sommer: Tickets müssen auf der Homepage gekauft werden, eine Abendkasse wird nicht aufgemacht. Online gekaufte Tickets erhalten die Kinobesucher per E-Mail, in der ein QR-Code abgedruckt ist. Der Code kann ausgedruckt oder bei der Einfahrt vom Smartphone gescannt werden. Der Eintritt kostet zehn Euro pro Person, neun Euro ermäßigt (zzgl. VVK-Gebühr). Pro Fahrzeug sind maximal fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubt. Speisen und Getränke gibt es, sie müssen aber ebenfalls vorab auf der Homepage bestellt werden. Wegen der niedrigen Temperaturen werden neben Nachos, Popcorn und Softdrinks auch Glühwein und Punsch für die Nichtfahrer angeboten. 

Veranstalter ist Stefan Burger, der in „normalen“ Zeiten das Kino im Kurtheater betreibt, mit Unterstützung der Stadt Bad Homburg und der Kur- und Kongreß-GmbH.

www.kino-badhomburg.de