Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.05.2021

Werbung
Werbung

Bürgerservice der Steuerverwaltung kommt gut an

von Helmut Poppe

(13.04.2021) „Seit einem halben Jahr hat die Hessische Steuerverwaltung auf dem eingeschlagenen Weg eines passgenauen Bürgerservice einen weiteren entscheidenden Schritt nach vorne gemacht: Mit dem neuen Angebot bietet die Hessische Steuerverwaltung den Bürgerinnen und Bürgern moderne Kommunikationswege zu ihren Finanzämtern und deutlich erweiterte Servicezeiten an“, sagte Hessens Finanzminister Michael Boddenberg.

Zum 1. September wurden die telefonischen Servicezeiten des Bürgerservice der Finanzämter erweitert und vereinheitlicht. „Über 1 Million Anrufe erreichten seitdem die Telefon-Finanzservicestellen. Die Erweiterung der telefonischen Servicezeiten montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr war zudem der Startschuss für eine Reihe von weiteren Komfortverbesserungen, mit denen wir den Service der Finanzämter passgenau aufgestellt und zukunftsfähig ausgerichtet haben. Unser Fazit für die Neuausrichtung des Bürgerservice: ein voller Erfolg! Und deshalb werden die neuen Angebote in Zukunft dauerhaft weitergeführt“, sagte Finanzminister Boddenberg. „Dank der Ausweitung der telefonischen Servicezeiten und des Service im Internet konnten wir Corona-bedingte Einschränkungen im Bürgerservice fast vollständig vermeiden.“ Dank der Neuausrichtung des Bürgerservice konnte das Serviceangebot aufrechterhalten und zugleich dem Gesundheitsschutz für die Beschäftigten vollumfänglich Rechnung getragen werden.

Auch die Servicehotline für allgemeine steuerliche Fragen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 522 533 5 bietet werktags von 8 bis 18 Uhr ihren telefonischen Service für die Bürgerinnen und Bürger an. Die Servicehotline ist im Finanzamt Kassel II-Hofgeismar angesiedelt. Die Ansiedlung in Hofgeismar ist Teil der laufenden Verlagerung von Arbeitsbereichen in den ländlichen Raum.

Die telefonischen Servicezeiten bieten den Bürgerinnen und Bürgern insbesondere in der Corona-Krise eine optimale Unterstützung für die Klärung der steuerlichen Anliegen. Mit der Erweiterung des telefonischen Angebots konnte das Anrufaufkommen in den Stoßzeiten entzerrt, eine bessere Erreichbarkeit der Finanzämter sichergestellt und die Wartezeiten regelmäßig verringert werden.

Eine wichtige Ergänzung für das umfassende Serviceangebot ist das Digitale Finanzamt der Hessischen Steuerverwaltung. Unter finanzamt.hessen.de finden sich ständig aktualisierte Informationen zu steuerlichen Themen, zu ELSTER und für allgemeine steuerliche Fragen bietet das Online-Kontaktformular eine digitale Anlaufstelle.

Gleichzeitig wurden in den vergangenen Monaten auf der Internetseite auch neue Funktionen eingerichtet, wie etwa der Online-Anrufservice. Dieser bietet den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, Termine für Anrufe zu buchen. Die digitale Terminvereinbarung wurde bereits in den ersten Monaten sehr gut angenommen. Der Service der Finanzämter ist dadurch noch passgenauer und flexibler geworden, denn während die Termine für alle Beteiligten besser planbar werden, können sich die Beschäftigten im Bürgerservice auch inhaltlich noch besser auf den individuellen Steuerfall vorbereiten.

„Angesichts der Corona-Pandemie war es wichtig, dass die Finanzämter ihr Serviceangebot aufrechterhalten und für die Bürgerinnen und Bürger weiterhin gut erreichbar sind. Wir haben daher den Stellenwert des Bürgerservice deutlich erhöht. Für viele Bürgerinnen und Bürger haben sich inmitten der Corona-Krise eine Reihe neuer Fragen ergeben, gerade auch im Bereich der vielfältigen steuerlichen Hilfen. Mit der Ausweitung der telefonischen Erreichbarkeit und der Weiterentwicklung der digitalen Informationsangebote haben wir uns den neuen Corona-bedingten Erfordernissen angepasst. Dabei wurde der Service noch moderner und flexibler. Dies wird auch nach Corona ein fester Baustein des Bürgerservice der Hessischen Steuerverwaltung sein, der mit seinem breit aufgestellten digitalen Serviceangebot bundesweit führend ist. Damit unser Service zeitgemäß bleibt, wird er auch in Zukunft stetig weiterentwickelt und dem technologischen Fortschritt und den wandelnden Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger angepasst“, kündigte Finanzminister Boddenberg an.