Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.05.2021

Werbung
Werbung

Bürgerämter bleiben weiterhin nach vorheriger Terminvergabe geöffnet

von Ilse Romahn

(26.04.2021) In den Bürgerämtern der Stadt Frankfurt am Main werden Bürgerinnen und Bürger weiterhin nach vorheriger Terminvereinbarung und unter Beachtung der Hygienevorschriften bedient. Es steht ein der aktuellen Situation angepasstes Terminangebot zur Verfügung.

Für das zentrale Bürgeramt auf der Zeil sowie die Bürgerämter Höchst, Dornbusch, Nieder-Eschbach, Bergen-Enkheim und Sachsenhausen werden Termine jeweils acht Kalendertage im Voraus vergeben. Darüber hinaus werden jeweils morgens weitere Termine für den gleichen Tag freigeschaltet. Damit ist ein Besuch im Bürgeramt auch kurzfristig möglich.

Termine können online unter http://www.frankfurt.de/buergeramt_termine oder telefonisch unter (069)21231600 vereinbart werden. Bei einigen Dienstleistungen ist ein Besuch im Bürgeramt nicht zwingend erforderlich. So können zum Beispiel einfache und erweiterte Meldebescheinigungen mittlerweile online beantragt werden.

Einen Wohnsitz anzumelden oder ein Ausweisdokument zu beantragen ist hingegen wegen bundesrechtlicher Vorgaben nur persönlich im Bürgeramt möglich. Die Bürgerberatung (Hinter dem Lämmchen 6) bleibt bis auf Weiteres geschlossen, ist aber für Auskünfte per E-Mail an buergerberatung@stadt-frankfurt.de erreichbar. (ffm)