Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.01.2022

Werbung
Werbung

Auszeichnung für die Glockenspielerin Yuko Tajima

von Ilse Romahn

(29.11.2021) Bundesverband ehrt die in Osaka geborene und seit 20 Jahren an der evangelischen Alten Nikolaikirche tätige Musikerin am 1. Dezember.

Die Carilloneurin Yuko Tajima wird am Mittwoch, 1. Dezember, mit dem Preis der Deutschen Glockenspielvereinigung ausgezeichnet. Übereicht bekommt sie die Ehrung um 11.30 Uhr in ihrer Wirkungsstätte, der evangelischen Alten Nikolaikirche auf dem Frankfurter Römerberg. Im Anschluss an die Feier ihr zu Ehren, um 12.10 Uhr gibt Tajima ein Glocken-Konzert.

Im Jahr 2000 zog Tajima nach Frankfurt am Main. Seit 2001 ist sie ehrenamtliche Carillonneurin der Alten Nikolaikirche. Ihr erstes Konzert spielte sie dort am 12. September 2001.

Seitdem hat sie weit mehr als eintausend Konzerte auf dem Glockenspiel der Kirche der Evangelischen Sankt Paulsgemeinde gespielt und mit ihrer Musik Einheimische und Besuchern der Stadt Frankfurt erfreut. Dafür danken ihr die Mitglieder der „Glockenspielvereinigung der Bundesrepublik Deutschland“ und entschieden auf ihrer Jahrestagung 2021, Yuko Tajima mit dem Preis der DGV auszuzeichnen.

Die Musikerin wurde in Osaka, Japan, geboren. Sie absolvierte ihr Klavierstudium an der Kobe Yamate Highschool und am Osaka College of Music. Von 1990 an studierte sie Glockenspiel mit Arie Abbeness und Todd Fair an der Netherlands Carillon School in Amersfoort, Niederlande.

Als erste japanische Carillonneurin erhielt sie im Jahr 1997 ein Konzertdiplom für Carillon. Konzertreisen und Festival-Teilnahmen führten Tajima in die Niederlande, nach Belgien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Irland, Dänemark und Japan. In ihrer Heimat ist sie eine der Glockenspieler von „Shumei“ in Shiga.

Aus einem bundesrepublikanischen und einem DDR-Fachverband für Glockenspiel entstand 1992 die DGV, aktuell zählt die Vereinigung 78 Mitglieder aus Deutschland, Dänemark und den USA.

Der Verband ist Mitglied der World Carillon Federation, einem Zusammenschluss verschiedener nationaler Carillon-Organisationen.

Die Deutsche Glockenspielvereinigung widmet sich den vielfältigen musikalischen und technischen Aspekten des Instruments Carillon (zu deutsch: Turmglockenspiel). Im Wesentlichen sind dies folgende: Spielkunst/Ausbildung, Komposition/Transkription, Glockenkunde/Carillon-Konstruktion.

Deutschland besitzt derzeit 48 bespielbare Carillons, deren SpielerInnen (= Carillonneure) und Förderernde sich in diesem Verein organisieren.

Seit 2017 werden jedes Jahr Personen und Institutionen mit dem Preis der Deutschen Glockenspielvereinigung für ihre Verdienste um die Glockenspielkultur ausgezeichnet.

glockenspieler.de