Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.05.2024

Werbung
Werbung

Ausstellung im 1822-Forum: „Memories of Impact“ von Ulrike Markus

von Ilse Romahn

(05.04.2024) Vom 9. April bis 6. Juli 2024 präsentiert das 1822-Forum der Frankfurter Sparkasse in der Fahrgasse 9, 60311 Frankfurt am Main, die Ausstellung „Memories of Impact“ von Ulrike Markus.

Memoriensoftfilmpact
Foto: Ulrike Markus
***

Die Absolventin der Offenbacher Hochschule für Gestaltung zeigt einen eigens für die Ausstellung entwickelten gläsernen Krater, der die Architektur der Galerie scheinbar durchbricht. Der Einschlag und dessen Masse, Bewegung und Verformung durch Hitze spiegeln sich im erhärteten Glas wider.

In ihrem Textbeitrag für die zur Ausstellung erscheinende Publikation schreibt die Kunsthistorikerin Irina Denkmann: „Die Installation Memories of Impact (2024) von Ulrike Markus befasst sich mit der Verschmelzung von vergangenen Ereignissen und ihrer gegenwärtigen Bewältigung. Ein Wechselspiel zwischen Zerstörung und Gedenken, bei dem das Sprengen, Durchbohren und Schießen dauerhafte Narben in die Oberfläche ätzt. Ob es sich um einen Zaun, eine Barrikade oder einfach nur eine Grenze handelt, der verglaste Krater zieht mit seiner hypnotischen Kraft in den Bann. Dieses gläserne Relikt spiegelt eine surreale Erzählung der Transformation wider…

Das Material spielt eine eigene Rolle in der Arbeit. Das Glas, zart, transparent und stabil zugleich, dient als ergreifende Allegorie für die Zerbrechlichkeit und Metamorphose der Erinnerung. So wie sich Erfahrungen im Laufe der Zeit entwickeln und in Weltanschauungen verwandeln, symbolisiert der Fluss des Glases unter Hitze den komplexen Prozess der Identitätsbildung, der durch das Vergessen und Wiedererschaffen vergangener Ereignisse gekennzeichnet ist.“

Ulrike Markus stellt im übertragenen Sinne die Frage nach der Sichtbarkeit persönlicher Kratereinschläge.

Ulrike Markus, geboren 1989 in Ulm, studierte von 2013 bis 2022 an der Offenbacher Hochschule für Gestaltung mit dem Schwerpunkt Bildhauerei bei Prof. Susanne M. Winterling und Prof. Mike Bouchet.

Ihre Installationen wurden bereits in verschiedenen Institutionen und Off-Spaces ausgestellt, u.a. im Confort Mental Paris, Kunstnernes Hus Oslo und Museum Ulm sowie in Frankfurt im Tor Art Space und im Kunstverein Familie Montez. Ihre künstlerische Herangehensweise, fragile Glasobjekte raumgreifend zu installieren, wurde u.a. durch die Gerhard Bürger Stiftung (2024) und die Dr. Marschner-Stiftung (2023) gefördert.
Sie lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.

Vom 9. April bis 6. Juli 2024 präsentiert das 1822-Forum der Frankfurter Sparkasse in der Fahrgasse 9, 60311 Frankfurt am Main die Ausstellung „Memories of Impact“ von Ulrike Markus. Die Eröffnung findet am Montag, den 8. April 2024, von 19 bis 21 Uhr statt. Einführend spricht die Kunsthistorikerin Irina Denkmann.  Der Eintritt ist frei.

Zur Ausstellung erscheint ein von Ines Feyrer gestalteter Katalog.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr, Samstag von 13 bis 16 Uhr. (Sonntag und Montag geschlossen)

Das 1822-Forum der Frankfurter Sparkasse in der Fahrgasse 9 präsentiert als nichtkommerzielle Galerie junge Kunst von Künstlerinnen und Künstlern mit besonders großem künstlerischen Potential. Neben der Ausstellung unter professionellen Bedingungen umfasst die Förderung durch die Stiftung der Frankfurter Sparkasse auch die Finanzierung des Katalogs sowie die umfassende Vermittlung der ausgestellten Werke an die Besucher und die Medien.