Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.01.2021

Werbung
Werbung

Ausgezeichneter Schneespaß in der Wildkogel-Arena

von Adolf Albus

(22.12.2020) Weltweit führendes Skigebiet bis 80 Kilometer Pisten, Testsieger bei Sauberkeit und Hygiene, Erlebnis- und Familienskigebiet des Jahres, Rodelbahngütesiegel in Gold: Das sind nur einige Auszeichnungen, mit denen die Wildkogel-Arena in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern punktet.

Genussvolle Stärkung für die ganze Familie
Foto: Wildkogel-Arena Neukirchen &Bramberg
***

75 Kilometer Traumpisten, moderne Aufstiegsanlagen und ein wild-romantisches Aktivprogramm: das alles gehört zum ausgezeichneten Wintergenuss in der Wildkogel-Arena. Von skiresort.de wurde die Wildkogel-Arena zum weltweit führenden Skigebiet bis 80 Kilometer Pisten gekürt. Auch von skiareatest.com gab es Bestnoten für die Wildkogel-Arena: Der Award „Erlebnis- & Familienskigebiet“ würdigt das erstklassige Angebot in den Kinderbereichen. Das Team der Bergbahnen Wildkogel durfte sich außerdem über das Internationale Pistengütesiegel Doppelgold für die 85 Prozent blauen oder roten Pisten freuen, und einige weitere Awards: Freundlichstes Bahnpersonal, Beliebtestes Bergrestaurant, Fun & Action für die Funslope und den Familypark sowie die Beschneiungstrophy. Das Internationale Rodelbahngütesiegel Gold wurde für die längste beleuchtete Rodelbahn der Welt verliehen.

Mit Sicherheit wohlfühlen im Wildkogel-Winter

Die Auszeichnung Testsieger für „Sauberkeit & Hygiene“ von skiresort.de schafft beste Voraussetzungen für Zeiten wie diese. Die frische Bergluft und die Wintersonne, die herrliche Aussicht auf die Berge und die sportliche Betätigung machen Körper, Geist und Seele fit. Und darauf müssen wir in diesem besonderen Winter ebenso achten, wie auf den nötigen Respektabstand. Dieser wird durch die erweiterten Beförderungskapazitäten der Smaragdbahn in Form von 24 zusätzlichen 8er-Kabinen besser gewährleistet. Auch beim Kauf der Skitickets sind die Gäste nun noch flexibler. Wie gewohnt gibt es sie an den Kassen der Talstationen und in vielen Hotels. Zusätzlich können die Skitickets kontaktlos online oder rund um die Uhr an den Kassenautomaten gekauft werden. Mehr Abstand schaffen außerdem die erweiterten Öffnungszeiten der Bergbahnen Wildkogel sowie die klar markierten Anstellbereiche. Vor Ort ist auch ein Mund-Nasenschutz (Multifunktionstuch) erhältlich. Ab der kommenden Wintersaison bringt der neue e-liner (E-Zug) die Skigäste vom Ende der Talabfahrt in Neukirchen „grün und leise“ wieder zurück zur Talstation der Wildkogelbahn. Während der Fahrt genießt man einen herrlichen Blick durch die großen Panoramafenster auf die umliegende Bergwelt und entdeckt die hübschen Geschäfte und Restaurants mitten im Ortszentrum. Als Partner des österreichischen KlimaAktiv-Programms setzt die Wildkogel-Arena mit dem neuen e-liner ein Zeichen und gestaltet die Mobilität klimafreundlicher. 

Hohe Berge und hohe Schneesicherheit

Ins Skigebiet auf über 2.100 m gelangt man mit der Wildkogelbahn in Neukirchen oder der Smaragdbahn in Bramberg. Spalier stehen der höchste Gipfel Salzburgs, der Großvenediger (3.657 m) und der Großglockner (3.798 m) als höchster Berg Österreichs. Vom Gipfel breiten sich 75 Kilometer Traumpisten mit Herausforderungen für alle Klassen aus – Frühmesser, Pfeifferköpfl, Braunkogel, Gensbichl- und Ganzeralm stehen zur Wahl. Das einzigartige Panorama auf die Dreitausender des Nationalparks Hohe Tauern rückt auch auf dem Winterwanderweg ins Blickfeld, der die Bergstationen der Smaragdbahn, der Wildkogelbahn und der Gensbichlalmbahn miteinander verbindet. Von der Bergstation der Smaragdbahn führt übrigens auch die längste beleuchtete Rodelbahn der Welt über 1.300 Höhenmeter hinunter bis nach Bramberg. Doppelte Schneesicherheit herrscht von Dezember bis nach Ostern durch die ideale Lage und der Tatsache, dass 80 Prozent der Pisten technisch beschneit werden. Die namhaften Skigebiete Zillertal Arena und Kitzbüheler Alpen mit insgesamt 395 Pistenkilometer liegen im Umkreis von fünf bis 20 Kilometern. Zum Zwischenstopp während eines Wildkogel-Skitages locken gemütliche Bergrestaurants, urige Hütten und gepflegte Gasthäuser. Wer die Talabfahrten nach Neukirchen oder Bramberg wählt, wird in beiden Orten in den Gasthöfen und Restaurants kulinarisch verwöhnt. Gestärkt geht es wieder bequem mit den Bergbahnen auf die Piste. Ein Check der kostenlosen App „BB Wildkogel“ mit allen aktuellen Informationen aus der Wildkogel-Arena lohnt sich immer. www.wildkogel-arena.at

Bergbahnen Wildkogel 2020/21
Öffnungszeiten: 11.12.20–11.04.21
Betriebszeiten täglich ab 08.30 Uhr (ab 01.02.21 ab 08.15 Uhr), letzte Talfahrt 16.30 Uhr
Tages-Skipass: Erw. 50,50 Euro / Ki. 24,50 Euro. 6-Tage-Skipass: Erw. 249 Euro / Kinder 121,50 Euro 
Längste beleuchtete Rodelbahn der Welt (14 km, 1.300 hm) – täglich bis 22 Uhr beleuchtet
Letzte Bergfahrt 16.15 Uhr: Erw. 13,50 Euro / Ki. 6,50 Euro, Tageskarte: Erw. 34 Euro / Ki. 17 Euro
Jeden FR Rodler-Abendfahrten bis 18.30 Uhr mit der Smaragdbahn in Bramberg (Abendfahrten nicht im Skipass enthalten!)

 
http://www.wildkogel-arena.at