Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.07.2020

Werbung
Werbung

Ausbildung für eine nachhaltige Zukunft

von Ilse Romahn

(25.06.2020) Die FES Frankfurter Entsorgungs- Service GmbH setzt trotz Corona voll auf Zukunft. 16 junge Menschen – das sind sieben mehr als im Vorjahr – starten zum 1. August in ihr Berufsleben. Schnell waren die Ausbildungsstellen in diesem Jahr besetzt.

Das FES Ausbildungsfahrzeug
Foto: Stadt Frankfurt / Holger Menzel
***

Stefan Sänger, Bereichsleiter Personal bei FES: „Beschäftigte der Kreislauf- und Abfallwirtschaft sind nicht nur systemrelevant. Sie helfen auch beim Bewahren von Ressourcen und sind damit wesentlich für alle angestoßenen oder noch anzustoßenden Veränderungsprozesse hin zu einer nachhaltigeren sowie umwelt- und klimagerechteren Wirtschaftsordnung. Wir gestalten Zukunft, und das sehen erfreulicherweise auch immer mehr junge Menschen so.“

Schwerpunkt liegt in diesem Jahr eindeutig auf den technischen Ausbildungsberufen: FES bildet eine Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft, zwei Kfz-Mechatroniker, zwei Konstruktionsmechaniker, zwei Industriemechaniker, zwei Elektroniker für Betriebstechnik und drei Berufskraftfahrer aus. Dazu kommen ein Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, zwei Industriekaufleute und ein Koch.

Der Ausbildungsjahrgang ist damit komplett. Einige wenige Plätze gibt es noch im FES-Qualifizierungsprogramm zum Fahrer-Lader, das am 1. September startet. Weitere offene Stellen können unter https://www.fes-frankfurt.de/karriere eingesehen werden.

FES ist das größte Entsorgungsunternehmen der Rhein-Main-Region und gehört laut einer Umfrage des Portals Statista von 2019 zu den attraktivsten Arbeitgebern Frankfurts. Rund 1800 Mitarbeiter entsorgen und verwerten die Abfälle von über 750.000 Frankfurtern. Darüber hinaus betreibt FES moderne Anlagen zur Sortierung von Altpapier und von Gewerbeabfällen, Behandlung von Bioabfällen, Aufbereitung von Verbrennungsschlacke sowie – gemeinsam mit dem Energieversorger Mainova – zur thermischen Verwertung von Hausmüll. Mit seiner Kfz-Techniksparte ist FES regionaler Vorreiter für die Erprobung emissionsfreier Antriebstechniken bei großen Nutzfahrzeugen. (ffm)