Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 13.04.2021

Werbung
Werbung

Ausbau des Radwegs an der Sulzbacher Straße in Bad Soden geht in die letzte Runde

Eröffnung voraussichtlich im Juni 2021

von Adolf Albus

(29.03.2021) Die Arbeiten für den zweiten Teilabschnitt des Fuß- und Radwegs zwischen Sulzbacher Straße, Königsteiner Straße und dem Bahnweg haben begonnen.

m Montag, 15. März 2021, haben die Arbeiten für den zweiten Teilabschnitt des Fuß- und Radwegs zwischen Sulzbacher Straße, der Königsteiner Straße und dem Bahnweg begonnen. Mit der Finalisierung des 150 Meter langen Teilstücks voraussichtlich Ende Juni 2021 ergeben sich ganz neue Möglichkeiten für die Nahmobilität, denn dann hat die Stadt Bad Soden am Taunus einen direkten Anschluss an die Regionalparkroute, das überörtliche Radwegenetz der Metropolregion Frankfurt-RheinMain sowie natürlich zum Main-Taunus-Zentrum. Der erste Teil des Radwegs wurde bei der Offenlegung des Sulzbachs und der Herstellung eines Hochwasserrückhaltebeckens vor gut zwei Jahren fertiggestellt. Mit dem letzten Teilstück ist dann die Verbindung von der Sulzbacher Straße in Bad Soden am Taunus über den Bahnweg, Limesspange bis nach Sulzbach (Taunus) komplett. Dabei sollen die Rosenthalstraße und der Bahnweg als Lückenschluss zwischen der Verbindung von der Sulzbacher Straße nach Sulzbach (Taunus) als so genannte Fahrradzone ausgewiesen werden. Sie wird mit dem neuen Verkehrsschild „Fahrradzone“ gekennzeichnet und das bedeutet: Es gilt nicht nur eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern, sondern auch der Vorrang des Radverkehrs; außerdem darf nebeneinander geradelt werden.
Insgesamt wird die Fertigstellung des asphaltierten Teilstücks 885.000 Euro kosten, inklusive aller Aufwendungen für den Erwerb von Grundstücken, Grünordnung und Ingenieurskosten. Allerdings können Zuwendungen vom Land Hessen in Höhe von 420.000 Euro und vom Main-Taunus-Kreis von 78.000 Euro in Anspruch genommen werden.