Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.07.2020

Werbung
Werbung

Aus dem Schaffen Bachs

Orgelkonzert mit Kirsten Sturm am 24. Mai in der Frankfurter St. Katharinenkirche

von Ilse Romahn

(22.05.2020) Die Organistin Kirsten Sturm gibt am Sonntag, 24. Mai, 18 Uhr, in der evangelischen Sankt Katharinenkirche, An der Hauptwache, ein Orgelkonzert mit dem Fokus auf Johann Sebastian Bach (1685–1750).

Zu hören sind Passacaglia c-moll BWV 582, „O Gott, du frommer Gott", Choralpartita BWV 767, Triosonate C-Dur BWV 529, „Allein Gott in der Höh‘ sei Ehr‘" BWV 662-664, Drei Choralbearbeitungen aus den „Leipziger Chorälen" und Chaconne d-moll aus der Partita für Violine solo BWV 1004 für Orgel bearbeitet von Wilhelm Middelschulte, 1873–1943

Kirsten Sturm (geborene Thur) wurde 1978 in Villingen/ Schwarzwald geboren. Sie studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Professor Martin Lücker, Orgel und bei Professorin Hiroko Maruko, Klavier. Zu den beruflichen Stationen der mehrfach ausgezeichneten Musikerin gehört von 2006 bis 2010 die Tätigkeit als Organistin an der katholischen Kirche Sancta Familia in Frankfurt-Ginnheim.

Seit 2010 ist Kirsten Sturm an der Hochschule für Kirchenmusik Rottenburg als Dozentin für Klavier, Orgel und Orgelmethodik tätig. Zu Beginn des Jahres 2019 wurde sie zur Organistin der Stiftskirche Heilig Kreuz sowie der gotischen Liebfrauenkirche in Horb am Neckar berufen.

Die europaweit konzertierende Musikerin ist bei dem Label Naxos unter Vertrag und hat in diesem Rahmen eine Reihe an CDs eingespielt.

Die Eintrittskarten kosten 10, ermäßigt 8 Euro. Die Abendkasse öffnet um 17 Uhr, Vorverkauf über www.frankfurtticket.de