Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.02.2024

Werbung
Werbung

Aufsichtsrat beschließt Übergangsregelung für Mainova-Vorstand

von Ilse Romahn

(08.12.2023) Zum 31. Dezember 2023 wird der bisherige Vorstandsvorsitzende der Mainova AG Dr. Constantin H. Alsheimer als neuer Vorstandsvorsitzender zur Thüga Aktiengesellschaft wechseln. Bereits im Juni dieses Jahres wurde daher Dr. Michael Maxelon zu seinem Nachfolger bestellt.

Mainova-Zentrale
Foto: Mainova AG
***

Bis zum Arbeitsbeginn von Dr. Maxelon hat der Aufsichtsrat der Mainova AG in seiner Sitzung am 8.12.23 Vorstandsmitglied Peter Arnold zum Vorstandsvorsitzenden berufen. Zudem hat der Aufsichtsrat Uwe Kettner für den Übergangszeitraum zum Mitglied des Vorstands ernannt.

Peter Arnold verantwortet aktuell als Vorstand bei Mainova die Bereiche Personal, Einkauf und zentrale Dienste, Unternehmenssicherheit, Angelegenheiten des Betriebsrats und ist Ansprechpartner für Angelegenheiten der Netzdienste Rhein-Main GmbH sowie der Straßenbeleuchtung Rhein-Main GmbH. Der gebürtige Frankfurter war unter anderem in den Jahren 2006 – 2020 Betriebsratsvorsitzender und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, bevor er 2020 zum Mitglied des Vorstands berufen wurde. Ab dem 1. Januar 2024 wird er nun zusätzlich die Rolle des Vorstandsvorsitzenden übergangsweise einnehmen.

Uwe Kettner hatte bisher bei Mainova als Prokurist die Leitung des Bereichs Controlling, Rechnungswesen, Finanzen und Risikomanagement inne. Zudem ist er Geschäftsführer der ENERENT GmbH. Ab dem 1. Januar 2024 wird Kettner die Aufgaben des bisher von Dr. Alsheimer verantworteten Ressorts und damit die Bereiche Finanzen, Rechnungswesen und Controlling, Unternehmensstrategie, Prozesse, M&A und Beteiligungsmanagement, Recht und Compliance Management, Konzernkommunikation und Public Affairs, Interne Revision, Asset Netze und Regulierung sowie Asset Management Immobilien kommissarisch übernehmen.

Mike Josef, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Mainova AG, begründete die Entscheidung des Aufsichtsrats: „Wir freuen uns, dass sich Peter Arnold und Uwe Kettner dazu bereit erklärt haben, die Aufgaben innerhalb des Vorstandes interimsweise zu übernehmen. Arnold verfügt über eine hohe Expertise in der Energiebranche und ist seit vielen Jahren bei Mainova mit den Belangen des Unternehmens und der Belegschaft vertraut. Und Uwe Kettner leitet seit 2010 den Finanzbereich bei Mainova und ist ein ebenso erfahrener Manager sowie ausgewiesener Fachmann.“  

Josef ergänzte: „Der Aufsichtsrat ist überzeugt davon, dass der Vorstand mit Peter Arnold als Vorstandsvorsitzender und Uwe Kettner als neues Mitglied sehr gut für den Übergangszeitraum aufgestellt ist, um gemeinsam mit den weiteren Vorstandskollegen intensiv die Umsetzung der Energiewende und die Dekarbonisierung des Strom- und Wärmemarktes in Frankfurt zugunsten von Klimaschutz, Versorgungsicherheit und bezahlbarer Energie vorantreiben zu können.“ 

Der Vorstand der Mainova AG wird sich somit ab dem 1. Januar 2024 aus folgenden Mitgliedern zusammensetzen: Peter Arnold, Martin Giehl, Uwe Kettner und Diana Rauhut.