Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.05.2022

Werbung
Werbung

Aufmarsch der Klassikkomponisten

Bad Homburger Schlosskonzert am 22. Januar

von Ilse Romahn

(19.01.2022) Antonio Rosetti und Johann Matthias Sperger, beide 1750 geboren und im gleichen Ort, nämlich im Mecklenburgischen Ludwigslust, gestorben, sowie deren Zeitgenosse Wolfgang Amadeus Mozart sind die Komponisten des 3. Orchesterkonzerts der Saison 21/22 der Bad Homburger Schlosskonzerte. Für das Publikum wird das Konzert zu einer sehr interessanten „Bestandsaufnahme“ der sinfonischen Kompositionsweisen in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Am Samstag, 22. Januar, jeweils um 18 Uhr und um 20 Uhr ist es dann soweit. Zusammen mit dem Bayerischen Kammerorchester unter der Leitung von Johannes Moesus erklingt in der Schlosskirche Bad Homburg, Eingang Herrngasse, das selten gespielte Konzert für Viola und Orchester in D von Johann Matthias Sperger. Sperger, ein sehr produktiver Komponist der unter anderem 44 Sinfonien schrieb, ist zu Unrecht von den Programmzetteln deutscher Orchester verschwunden. Antonio Rosettis Sinfonie G-Dur Murray A 39 und Wolfgang Amadeus Mozarts beschwingte Sinfonie A-Dur KV 201 runden das Programm ab.

Der Solist des Abends, Georgy Kovalev, ist ein Ausnahmetalent an der Bratsche. Er ist Preisträger der bedeutendsten Wettbewerbe für sein Instrument, wie unter anderem des Internationalen Yuri Bashmet Wettbewerbs in Moskau, des Internationalen Viola Wettbewerbs in Tokyo und des Internationalen Brahms Wettbewerbs in Wien. Seine Konzerte führten ihn durch ganz Europa, Russland und Amerika. Er war unter anderem in Konzertsälen wie der Victoria Hall Genf, dem Théâtre des Champs-Élysées Paris, der Kölner Philharmonie, der Berliner Philharmonie, der Kioi Hall Tokyo, dem Prinzregententheater München, der Gordon Bennett Hall in Chicago und in dem großen Saal des Moskauer Konservatorium zu Gast.

Kartenvorverkau: Die Karten für das Konzert kosten zwischen 18 und 54 EUR und sind bei den Bad Homburger Schlosskonzerte unter (06007)930076 oder per E-Mail Karten@BadHomburger-Schlosskonzerte.de und der Tourist Info + Service im Bad Homburger Kurhaus unter (06172)1783710 erhältlich. Abonnements für die gesamte Saison können beim Veranstalter.

Weitere Informationen sind auch im Internet unter www.BadHomburger-Schlosskonzerte.de zu finden.

Das Konzert ist eine 2 G-Veranstaltung, falls die Behörden keine weiteren Auflagen zur Pflicht machen. Dazu bittet der Veranstalter die aktuellen Hinweise auf seiner Webseite www.badhomburger-schlosskonzerte.de zur Kenntnis zu nehmen.