Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

Auf den Spuren der Freiheitsgedanken

„Routen der Freiheit“ stellt erste Demokratiebewegungen um Frankfurt vor

von Karl-Heinz Stier

(08.09.2022) Im Rahmen der Feierlichkeiten rund um das 175. Jubiläum in der Frankfurter Paulskirche lohnt sich auch ein Blick in das Rhein-Main-Gebiet. Auch in der Umgebung Frankfurts findet man Orte der Demokratiebewegung. Von der Paulskirche ausgehend hat Autorin Sabine Börchers sieben Routen ins Rhein-Main-Gebiet – von der Wetterau über den Rheingau, an die Bergstraße bis in den Spessart und das Mainviereck – verfolgt, auf denen Leser Orte der Demokratie sowie die Regionen erkunden können.

Buch Cover
Foto: Societäts-Verlag
***

In „Routen der Freiheit“ stellt sie Menschen vor, die ihr Leben für ein in Freiheit vereintes Deutschland riskierten und befragt Experten zu ihrer Bedeutung für die heutige Demokratie.

Frankfurts OB, der seit 5 Jahren vier Erlebnisrouten in mehrere Regionen zusammen mit örtlichen Zeitungen unternahm, hat dabei viele Heimatgeschichten über unterschiedliche Freiheitsbestrebungen recherchieren können, die sich auch teilweise in dem Buch wiederfinden. „Die Frankfurter Paulskirche wird oft als Wiege der Demokratie bezeichnet. Hier trat 1848 das erste frei gewählte deutsche Parlament zusammen. Doch das Streben nach Demokratie machte nicht an der Stadtgrenze halt. Das Rhein-Main Gebiet insgesamt war ein Brennpunkt von Vormärz und Revolution“,  so der Oberbürgermeister, der auch Vorsitzender der Destination FrankfurtRheinMain ist. Der Societäts-Verlag gibt das Buch in Zusammenarbeit mit dieser Destination und dem Netzwerk TourismusFrankfurtRheinMain heraus.

Thomas Feda, der Geschäftsführer der Destination und des Netzwerkes ist, würdigte die Buchveröffentlichung, die „die Vielfalt der Demokratiegeschichten in der Vielfalt der Region erschließen“. Die Destination FrankfurtRheinMain besteht neben Frankfurt aus neuen Partnern: Aschaffenburg, Darmstadt Hanau, Offenbach Stadt und Kreis, Kreis Groß-Gerau und dem Main-Taunus-Kreis.

Die Autorin unterstrich ihre Absicht, in dem Buch die Geschichte lebendig werden zu lassen. Und das gehe am besten anhand von Orten, die etwas erzählen können, wie die von ihr ausgewählten Erinnerungsstätten der deutschen Demokratiegeschichte.

Das Buch ist bereits im Handel zu erwerben – unter dem Titel "Routen der Freiheit" von Sabine Borchers
240 Seiten, Broschur 16 Euro,  ISBN 978-3- 95542-408-4. Erste Auflage: 17 000 Exemplare