Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.06.2021

Werbung
Werbung

Attraktives Programm der Frankfurter Bürgerstiftung von Mai bis August

von Ilse Romahn

(17.05.2021) Frankfurter Bürgerstiftung setzt weiter auf digitale Veranstaltungen und öffnet zugleich ihre Fenster zum Holzhausenpark für Live-Musik.

Schatzmeister Felix Freiherr von Lepe und Geschäftsführer Clemens Geve bei der Teichreinigung
Foto: Enrico Sauda
***

„ZUHÖREN!“ – Facetten aus 1000 Jahren Frankfurter Musikleben – unter dieser Überschrift stellt die Frankfurter Bürgerstiftung im Mai in ihrer Mediathek das neue Großprojekt Musikstadt Frankfurt vor, das sie zusammen mit de Musikwissenschaftlerin  Ulrike Kienzle erarbeitet. Darüber hinaus sind Streaming-Konzerte im Rahmen der Reihe Holzhausenkonzerte klavierplus mit dem Busch Trio (20. Mai) und dem TrioVanBeethoven (27. Mai) sowie spannende Vorträge aus der Reihe Wir für unsere Stadt – Frankfurter Bürgersalon digital zu erleben: Der Bürger schützt und pflegt die Burg“ (14. Mai) und dem Architekten Stefan Forster, der sich in seinem Vortrag „Lebensraum Stadt – Räumliche Potenziale für Frankfurt“ mit Nutzungsmöglichkeiten des öffentlichen Raums beschäftigt (4. Juni).

Ab Juni plant die Frankfurter Bürgerstiftung ihre Veranstaltungen Corona-konform wieder im Rahmen der Reihe Türen zu? – FENSTER AUF! als Fensterkonzerte zum Holzhausenpark durchzuführen. So etwa die Jazz-Konzerte mit dem Emil Mangelsdorff-Quartett und einem besonderen Gast (7. Juni und 5. Juli), aber auch klassische Konzerte wie das Programm „Alone together“ (18. Juni) mit Anne Kaftan (Saxophon) und Ulrike Zavelberg (Violoncello) oder ein Konzert mit Lucy van Kuhl und Matthias Ningel („Songs und Chansons im Schlösschen“, 17. Juni). Auch das 18. Kinderliedermacher-Festival des Vereins Musik macht kleine Menschen groß e.V. (21.-27. Juni) und die Sommerkonzerte mit dem Jazz-Quartett 4 to the bar (9. und 11. Juli) finden voraussichtlich in dieser Reihe statt.

Bis dahin werden zahlreiche Spontan-Konzerte aus den Konzertproben zahlreicher Musikerinnen und Musiker, die im Kammermusiksaal des Holzhausenschlösschens stattfinden, bei geöffneten Fenstern live in den Holzhausenpark übertragen. Wenn man im Mai öfters um die Mittagszeit oder am späten Nachmittag im Holzhausenpark spazieren geht, kann es passieren, dass man ganz spontan wunderbare Live-Musik miterleben kann. So etwa Proben von Ensembles der Frankfurter Bläserschule, international bedeutender Streichmusik-Ensembles und Klavier-Ensembles und vieler weiterer Musikerinnen und Musiker.

Weil der Naturschutz schon seit vielen Jahren zum Stiftungszweck zählt und es der Frankfurter Bürgerstiftung ein großes Anliegen ist, hier noch aktiver werden zu können, hat sie ein weiteres Projekt ins Leben gerufen – ab Mai möchte sie neben der Fortsetzung bereits bestehender Projekte, etwa dem Bildungsprojekt „Lernen beim Schlosskater Ferdinand“ und der Kinderbibliothek, im Rahmen der Reihe Ich hab‘ ‘ne Meise. Tatort Natur! umweltpädagogische Führungen auf dem Lohrberg und Familienkonzerte mit Naturentdeckungen auf dem Dottenfelder Hof in Bad Vilbel anbieten. Diese Veranstaltungen führt sie in Kooperation mit Ehrenamtlichen aus dem Freundeskreis der Frankfurter Bürgerstiftung, dem MainÄppelHaus Lohrberg Streuobstzentrum e.V. und dem Dottenfelder Hof durch. Darüber hinaus wird es Naturprojekte wie das Projekt „Tatort Streuobstwiese“ im Stadtteil Bergen und weitere Projekte in unmittelbarer Umgebung – im neu angelegten Vorgarten des Holzhausenschlösschens, am Teichrand und im Holzhausenpark – geben, wie etwa Bollerwagen-Lesereisen, die bei schönem Wetter unter der Christoph von Gemmingen-Eiche stattfinden, oder eine Naturkindergartenwerkstatt mit einem dafür eingerichteten Naturschulraum!

Die Frankfurter Bürgerstiftung leistet mit ihren Veranstaltungen und Projekten einen bedeutenden Beitrag zum kulturellen und sozialen Leben der Stadt Frankfurt. Sie erhält keine städtischen oder staatlichen Zuschüsse.

Die Frankfurter Bürgerstiftung benötigt für ALLES was sie leistet private Spenden, um das Holzhausenschlösschen als denkmalgeschütztes Gebäude und als Kulturort erhalten zu können. Das Haus ist ein Schloss für die Bürgerinnen und Bürger, eine BÜRGERstiftung!

Spendenkonto Frankfurter Bürgerstiftung Frankfurter Sparkasse, IBAN DE76 5005 0201 0000 2662 99

Frankfurter Bürgerstiftung Holzhausenschlösschen, Justinianstraße 5, 60322 Frankfurt  www.frankfurter-buergerstiftung.de