Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.06.2021

Werbung
Werbung

Attraktive Ausstellungen im Museum für Kommunikation

von Ilse Romahn

(04.06.2021) Endlich hat auch das Museum für Kommunikation wieder die Türen für den Besucherverkehr geöffnet. Mit „Back to Future. Technikvisionen zwischen Fiktion und Realität“ und „Briefe ohne Unterschrift. DDR-Geschichte(n) auf BBC Radio“ werden zwei attraktive Sonderausstellungen präsentiert, die bisher nur für kurze Zeit im Museum erlebt werden konnten.

 Das bereits erfolgreich erprobte Hygienekonzept erlaubt ein sicheres Besuchserlebnis und lädt zum entspannten Entdecken der Kommunikationswelten von gestern, heute und morgen ein. Geschulte Kommunikatoren innerhalb der Ausstellungen stehen bereit, um den Infektionsschutz zuverlässig zu gewährleisten, zudem sorgt eine effiziente Klimaanlage für einen steten Luftaustausch im großzügig luft- und lichtdurchfluteten Museumsneubau.

Der Museumsbesuch ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Dabei stehen zwei verschiedene Varianten für den Besuch offen:
Zum einen können individuelle Zeitfenster gebucht werden für den Besuch der Dauerausstellung „Mediengeschichte(n) neu erzählt“, zusammen mit den Sonderausstellungen „#Feedback5: Global Warning! – Marshall McLuhan &  the Arts“ und „Briefe ohne Unterschrift. DDR-Geschichte(n) auf BBC Radio“.

Zum anderen stehen für die große Sonderausstellung im zweiten Obergeschoss, „Back to Future. Technikvisionen zwischen Fiktion und Realität“ eigene Zeitfenster zur Verfügung.

Die Kinderwerkstatt bleibt vorerst geschlossen. Das Museumscafé Genussfee und der Museumsshop sind geöffnet. Ebenfalls wieder möglich ist der Besuch der Museumsbibliothek. Das Bibliotheksteam unterstützt gerne bei der Recherche zur Kommunikationsgeschichte. Eine Voranmeldung ist auch hier erforderlich.

Öffnungszeiten Museum: Di-So, 11-18 Uhr. Anmeldungen sind grundsätzlich erforderlich.  Online-Anmeldung unter https://www.mfk-frankfurt.de/anmeldung-museumsbesuch. oder telefonisch unter (069)6060321.  Zutritt nur mit Mundschutz (FFP2 oder medizinische OP-Maske) unter Einhaltung der Hygiene- und Kontaktregeln.