Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 15.11.2019

Werbung
Werbung

Arbeiten am Gerechtigkeitsbrunnen werden zugunsten des Weihnachtsmarktes unterbrochen

von Ilse Romahn

(08.11.2019) Die Stadt Frankfurt unterbricht die Arbeiten am Gerechtigkeitsbrunnen auf dem Römerberg, um den Weihnachtsmarkt nicht zu beeinträchtigen. Das teilt das zuständige Kulturamt mit. Die Arbeiten werden zu Beginn des neuen Jahres fortgesetzt.

Zuletzt wurden die Arbeiten an den Stufen des Brunnens abgeschlossen und zwei quadratische Poller aus Sandstein um den Brunnen angebracht. Weitere 14 folgen, die den Besuchern des Römerbergs nicht nur als Sitzmöglichkeit dienen, sondern den Brunnen vor Beschädigungen schützen sollen. In der Vergangenheit war es vermehrt zu Schäden am Ziergitter durch Veranstaltungen und Lieferfahrzeuge gekommen.

Auch die Figur der Justitia auf dem Brunnen musste vor kurzem abgebaut werden, weil Unbekannte im Mai dieses Jahres eine säurehaltige Flüssigkeit in den Brunnen geschüttet hatten. Die Folgen: ein undichter Brunnen und verätzte Leitungen, auch in der Figur. Diese müssen jetzt ausgetauscht werden. Seit Mitte des Jahres 2019 koordiniert das Amt für Bau und Immobilien die Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten. (ffm)