Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.08.2020

Werbung
Werbung

Apps als Allrounder: Spielerisch durch Frankfurt

von Bernd Bauschmann

(29.05.2020) Viele Menschen haben ihre Smartphones und Tablets mittlerweile immer mit dabei. Sie werden nicht nur eingesetzt, um Kontakt mit Freunden und Bekannten zu halten, sondern können inzwischen schon die Aufgaben zahlreicher anderer Geräte übernehmen. Dank GPS werden sie zur virtuellen Landkarte und können einen Reiseführer ersetzen, mit komplexen Spielen sind moderne Smartphones und Tablets außerdem bereits zu mobilen Gaming-Konsolen geworden.

Bildergalerie
Symbolfoto
Foto: Unsplash / robman
***
Die Frankfurter Skyline
Foto: Unsplash / igor_flek
***

All diese Faktoren nutzt man in Frankfurt, um spielerische Citytouren anzubieten, mit denen die Stadt auf ganz neue Weise erkundet werden kann. Benötigen tut man dafür nicht mehr als ein iPad und eine App. Und es gibt auch einige kostenlose Spiele im App Store, mit denen besondere Orte erkundet werden können. Wir haben alle Infos dazu.

Mit Apps spielerisch durchs Leben
Die Auswahl an Apps steigt ständig weiter an und es gibt kaum noch etwas, was auf dem Smartphone oder Tablet nicht erledigt werden kann. Dabei wurden viele Erlebnisse, die es zuvor nur offline gab, auch durch Online-Varianten erweitert. Gamification ist dabei ein großer Faktor. Dieser steht dafür, dass selbst langweilige oder schwere Aufgaben spielerisch umgesetzt werden. So kann man in der Fitness-App Freeletics bei jedem Training Punkte sammeln und Levels aufsteigen oder mit der App Do It Now die eigene To-do-Liste in Form eines RPG-Abenteuers abarbeiten. Ein Besuch im Casino ist mittlerweile ebenfalls per App möglich. Das Karamba Casino hat beispielsweise eine eigene mobile App, mit der alle Spiele auf dem Smartphone verfügbar sind. Wer den Karamba Bonus nutzen und Freispiele erhalten will, muss nur einen QR-Code einscannen und kann direkt loslegen. Auch eine Tour durch die Stadt wird mit Apps wie Ingress zum interaktiven Spiel. Darin treten Spieler einer von zwei Fraktionen bei. Danach wird der Standort des Geräts eruiert und virtuelle Portale auf einer Landkarte angezeigt. Wer an diese Portale in der realen Welt gelangt, kann sie auf seinem Gerät öffnen und damit Punkte sammeln. Durch die spielerische Reise kommt man an besondere Orte, die man vielleicht selbst als Einheimischer noch nie gesehen hat. In Frankfurt gibt es dafür außerdem mehrere spannende Schnitzeljagden per App.

Frankfurt erkunden mit CityGames
Der Eventanbieter CityGames hat sich die moderne Technik zunutze gemacht, um Schnitzeljagden mit dem iPad zu kreieren. Dabei werden verschiedene Touren angeboten, z. B. eine Krimi-Tour und eine Party Sightseeing-Tour mit unterschiedlichen Rätseln und Standpunkten in der Stadt. Auch eine klassische Stadtführung kann gebucht werden – inklusive Schnitzeljagd. Zwischen 5 und 60 Spielern können an einem solchen Event teilnehmen. Dazu treffen sich Teilnehmer an einem Startpunkt und werden in kleine Teams aufgeteilt. Jedes Team erhält ein iPad mit der vorinstallierten App und eine Teamtasche mit wichtigen Utensilien für die Tour. In der App wird eine Stadtkarte von Frankfurt mit verschiedenen Symbolen angezeigt. Erst wenn die Teilnehmer die physische Position eines Symbols in der Stadt erreichen, startet die Aufgabe oder das Rätsel. Jetzt sind Scharfsinn und Kombinationsgabe gefragt. In welcher Reihenfolge die Aufgaben gelöst werden, ist dabei egal. Deswegen kann man sich seine Route relativ frei wählen, stößt aber mit Sicherheit auf einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Orte der Stadt, z. B. den Römer oder die Zeil. Sind alle Aufgaben gelöst, geht es wieder an den Startpunkt zurück. 

Wer die Stadt auf besondere Weise erkunden möchte, ist mit den Touren von CityGames bestens beraten. Sie kombinieren das spielerische Element vieler Apps mit einem Stadtrundgang, der noch lange in Erinnerung bleiben wird. Alles, was man dafür braucht, ist ein Tablet, denn die mobilen Geräte sind heute schon echte Allrounder.