Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2021

Werbung

Anmeldestart für Infostände

15. Infobörse für gemeinschaftliches Wohnen am 29. September

von Ilse Romahn

(26.07.2021) Jetzt anmelden für einen Stand auf der diesjährigen Infobörse für gemeinschaftliches Wohnen: Wer am Samstag, 25. September, mit einem Infostand vertreten sein will, kann sich noch bis Montag, 2. August, kostenfrei anmelden.

Lokale Wohngruppen, Initiativen und Genossenschaften, Organisationen, Finanzierungsinstitutionen oder Stiftungen können dazu unter frankfurt.de/infoboerse das Formular im Downloadbereich nutzen.
 
Die 15. Frankfurter Informationsbörse für gemeinschaftliches und genossenschaftliches Wohnen findet am 25. September im Erdgeschoss des Dezernats Planen und Wohnen in der Kurt-Schumacher-Straße 10 statt. Die Veranstaltung wird vom Amt für Wohnungswesen der Stadt Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen organisiert. Die Infobörse bietet interessierten Besucherinnen und Besuchern ein breites Angebot an Informationen und Diskussionsmöglichkeiten und lädt zum Kennenlernen verschiedener gemeinschaftlicher Wohnkonzepte ein.
 
Der Besuch ist wie in den Vorjahren ebenfalls unentgeltlich. Corona-bedingt wird eine datenschutzkonforme Vorab-Registrierung eingerichtet. Trotz der im Infektionsschutzkonzept festgelegten Begrenzung der Teilnehmenden sollen viele Interessierte an den Inhalten teilhaben können. Daher besteht – wie schon 2020 – die alternative Möglichkeit, digital am Vormittagsprogramm der Infobörse teilzunehmen. Die Vorab-Registrierung sowie der Livestream der Vorträge und Diskussionen werden zu gegebener Zeit unter gemeinschaftliches-wohnen.de zu Verfügung gestellt.
 
Die Infobörse beginnt um 10 Uhr mit Vorträgen und einer Diskussionsrunde um die Frage, welchen Beitrag gemeinschaftliche Wohnprojekte für klimagerechtes Bauen und bezahlbares Wohnen leisten können. Ab 12 Uhr bietet sich an den Infoständen die Gelegenheit zum Austausch mit zahlreichen Akteuren, die sich auf vielfältige Weise mit gemeinschaftlichem Wohnen auseinandersetzen.
 
Weitere Informationen gibt es beim Amt für Wohnungswesen unter frankfurt.de/infobörse oder telefonisch unter (069)21247316 sowie beim Netzwerk Frankfurt unter gemeinschaftliches-wohnen.de oder unter der Telefonnummer (069)91501060. (ffm)