Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.07.2024

Werbung
Werbung

Amulett mit Kreisaugen

Workshop im Archäologischen Museum Frankfurt

von Ilse Romahn

(17.06.2024) Aus Knochen haben die Menschen jede Menge Gegenstände hergestellt: Nähnadeln, Knöpfe, Kämme, Messergriffe oder Tierfiguren. Man kann aber auch Amulette aus Knochen herstellen und diese verzieren. In der Bronzezeit wurden oft Kreisaugen oder konzentrische Kreise als Verzierung genutzt.

Knochenamulett-Kreisaugen
Foto: Dr. Josef Engelmann
***

Was diese zu bedeuten haben, weiß man nicht sicher. Aber gut aussehen tun sie allemal. Und daher darf jedes Archaeokid nach einer kurzen Führung durch das Museum im Workshop mit dem Archäologen Dr. Josef Engelmann sein eigenes Amulett mit Kreisaugen herstellen.

Termin: 21. Juni 2024, 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Geeignet für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren.
Treffpunkt: Foyer des Archäologischen Museums Frankfurt, Karmelitergasse 1.

Der Workshop ist für die ARCHÆOkids FRANKFURT kostenfrei, Gäste zahlen EUR 5,00 für das Material.

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich: archaeokids@freunde-amf.de

www.archaeologisches-museum-frankfurt.de