Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 05.05.2021

Werbung
Werbung

Alte Oper Frankfurt: Dem Wahren Schönen Guten

ABO-Kauf für die Saison 2021/22 hat begonnen / Die neuen Konzertreihen zum Vorteilspreis

von Ilse Romahn

(03.05.2021) Abonnements un Wahlabonnements: Mit neuen Reihen weitet die Alte Oper in der Spielzeit 2021/22 ihr Abonnement-Angebot aus.

Programmbroschüre Alte Oper
Foto: Alte Oper Frankfurt / Salome Roessler
***

Waren es bislang sechs feste Aboreihen, so wurden für die kommende Spielzeit zehn Reihen konzipiert, die hochkarätig besetzte Konzerte von Barockmusik bis zu zeitgenössischer Musik, vom Solo-Rezital bis zu orchestraler Sinfonik sowie, neu als Abonnement, Jazz und Weltmusik bieten, und mit einem Rabatt von ca. 30 Prozent gegenüber dem regulären Kartenpreis verbunden sind. Weiterhin im Angebot bleibt darüber hinaus das Wahlabo. Neu eingeführt wurde eine „Abo-Card“: Mit ihr erhalten AbonnentInnen künftig 20 Prozent Rabatt auf Tickets für weitere Eigenveranstaltungen der Alten Oper. Neu ist zudem, dass AbonnentInnen das Programmheft vorab in digitaler Form per Mail erhalten.

Die Bezahlung der Abonnements 2021/22, ebenfalls neu, erfolgt nicht im Voraus und für das gesamte Abonnement, sondern in Form einer „Last-Minute-Zahlung“, d.h. erst kurz vor dem jeweiligen Konzert wird der dafür fällige Teilbetrag eingezogen bzw. nicht eingezogen, sollte das Konzert pandemiebedingt nicht stattfinden können.

Neue Aboreihen
Zum Abo zusammengefasst sind vier Termine, die unter dem neuen Motto „Musik Plus“ stehen: Grundprinzip ist dabei die Kombination aus nachmittäglichem Besuch einer Frankfurter Kulturinstitution und abendlichem Konzert in der Alten Oper. Diese Doppeltermine beinhalten in der kommenden Spielzeit Begegnungen etwa mit dem Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia oder den Bamberger Symphonikern. Für die Nachmittagsprogramme zeichnen das Literaturhaus, das Deutsche Romantik-Museum, das Historische Museum und das Städel Museum verantwortlich.

In der vierteiligen Aboreihe „2 × hören“ geschieht genau das: Ein kammermusikalisches Werk wird zweimal interpretiert und auf diese Weise intensiver vermittelt. Zwischen den beiden Aufführungen kommen die MusikerInnen (darunter etwa das Aris Quartett oder der Klarinettist Jörg Widmann) mit Intendant Dr. Markus Fein ins Gespräch und erörtern Besonderheiten zu Entstehung, Komposition und Interpretation, um auf diese Weise den
Zugang zum Werk zu vertiefen.

Neu aufgelegt sind auch zwei Abonnements, die Konzerte aus Jazz und aus Weltmusik bündeln. Die vier Termine im Abo Jazz umfassen Konzerte mit Wolfgang Haffner und Pat Metheny, aber auch zwei Abende mit dem Residenzkünstler Nils Landgren. Das Weltmusik-Abo führt vom hohen Norden in den Süden, von Westen nach Osten, verknüpft nordafrikanische und jüdische Traditionen ebenso miteinander wie Gypsy-Jazz mit Klängen des Balkan – und lässt dabei nicht nur Eigenheiten, sondern auch Gemeinsamkeiten verschiedener Musikkulturen erfahrbar werden.

Aus Orchesterkonzerte wird Orchester Premium
Orchester Premium nennt sich ab der kommenden Spielzeit das bisherige Abo Orchesterkonzerte, denn es sind die internationalen Spitzenorchester, deren Gastspiele in der Alten Oper erstmals zum Abo zusammengefasst sind. Das vierteilige Abonnement umfasst in der Spielzeit 2021/22 Gastspiele des London Symphony Orchestra, der Berliner Philharmoniker, des Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia und der Wiener Philharmoniker.

Die Abonnementreihen der Saison 2021/22 im Überblick
• Orchester Premium (vier Termine)
• Sonntagabend (sechs Termine)
• Bachreihe (sechs Termine, Kooperation mit den Frankfurter Bachkonzerten e. V.)
• Klavier (sechs Termine)
• Ensemble Modern (sechs Termine)
• Musik Plus (vier Termine, Kooperationen mit Literaturhaus Frankfurt, Freies Deutsches Hochstift - Deutsches Romantik-Museum, Historisches Museum Frankfurt, Städel Museum)
• 2 × hören (vier Termine)
• Jazz (vier Termine)
• Weltmusik (vier Termine)
• Jugendabo (sechs Termine, für junge Leute bis 21 Jahren)

Ausführliche Informationen sind zu finden in der Saisonbroschüre 2021/22. Das Programm der Spielzeit 2021/22 ist außerdem zu finden auf vwww.alteoper.de.

Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen hat begonnen. Tickethotline (069)1340400, www.alteoper.de