Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 05.05.2021

Werbung
Werbung

Alle Sirenen in Kriftel sind jetzt digitalisiert

von Adolf Albus

(22.04.2021) Seit Februar gibt es am Turm des Krifteler Feuerwehrhauses eine neue, elektronische Sirenenanlage. Die alte Motorsirene auf dem Haus der Vereine wurde stillgelegt.

Verbunden wurde damit eine Modernisierung der Steuereinheit. „Das Land Hessen schreibt die Umstellung aller analog funktionierender Sirenen auf digitale Technik im Laufe diesen Jahres vor“, erläutert der Erste Beigeordnete Franz Jirasek, der in der Gemeinde auch für den Brandschutz zuständig ist. „Mittlerweile wurden die Steuerempfänger der Sirenen an den weiteren vier Standorten in Kriftel – in der Wiesbadener Straße, der Paul-Duden Straße, der Sittigstraße und der Gutenbergstraße – von analogen Steuerempfängern auf digitale Empfänger umgerüstet.“

Die Umrüstung von analog auf digital erfolgt sukzessive in allen Kommunen Hessens. Hierfür hatte die Gemeinde Kriftel als Maßnahme Gelder in den Haushalt 2020 und 2021 eingestellt. Der Main-Taunus-Kreis (MTK) bezuschusst die Umrüstung.

Im MTK sind insgesamt 93 Sirenen installiert. Sie gehören der jeweiligen Stadt oder Gemeinde. Die Sirenen dienen der Alarmierung der Bevölkerung im Notfall, die Einsatzkräfte der Feuerwehr werden individuell über ihre digitalen Meldeempfänger zusammengerufen.