Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.08.2022

Werbung
Werbung

Aktuelle MTK-Polizeimeldungen

von pm/ots

(19.07.2022) Schockanrufer machen Beute, Hofheim +++ 83-Jähriger leistet Widerstand, Flörsheim +++ Diebe kommen durch die offenstehende Hintertür, Flörsheim +++ Einbruch in Erdgeschosswohnung, Flörsheim +++ Alarm vertreibt Einbrecher, Wallau +++ Fahrradfahrer begeht Unfallflucht und beschimpft Pkw-Fahrerin, Kelkheim +++ Von Lkw-Fahrer übersehen und über Fahrbahn geschleudert, Wallau, +++ Betrunken vor Polizei geflüchtet und verunfallt, Kelkheim

Schockanrufer machen Beute, Hofheim, Freitag, 15.07.2022, 13:30 Uhr

Am vergangenen Freitag kam es im Main-Taunus-Kreis zu mehreren sogenannten Schockanrufen. In einem Fall gelang es den Tätern Beute zu machen. Gleich eine ganze Gruppe von Betrügerinnen und Betrügern meldete sich bei einer Seniorin aus Hofheim. Zunächst gab sich die erste Anruferin als Tochter der Angerufenen aus.
Diese gab das Telefon immer mal wieder an eine weitere weibliche Person weiter, welche sich als Polizistin aus Lüneburg ausgab. Gemeinsam wurde dann die Geschichte erzählt, dass die Tochter einen Verkehrsunfall verursacht habe, jemanden überfahren habe und man nun die Tochter mit einer Kautionszahlung "freilösen" müsse. Die Wertgegenstände müssten in Offenbach am Amtsgericht übergeben werden. Um dieser Erzählung Nachdruck zu verleihen, rief nun ein Mann bei der Geschädigten an. Dieser stellte sich als Mitarbeiter des Amtsgerichts Offenbach vor. Er könne leider nicht selbst das Geld entgegennehmen, da die Geschädigte keinen aktuellen Coronatest habe. Er würde jedoch eine Mitarbeiterin von ihm zur Abholung auf die Straße schicken. Zwischenzeitlich war das Opfer, wie ihm aufgetragen wurde, nach Offenbach gefahren und übergab dort die Wertgegenstände der angeblichen Mitarbeiterin des Amtsgerichts Offenbach.
Beschreibung: Circa 30 Jahre, circa 1,60 Meter groß, laut der Geschädigten mit "südländischem" Aussehen, schlank, dunkle lockige mittellange Haare, Bluse und bräunlicher, knielanger Rock. In einem weiteren Fall in Neuenhain wurde eine ähnliche Geschichte erzählt. Hier rief jedoch die deutsche Botschaft aus Island an und berichtete, dass die Enkelin einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe. Gegen 20:40 Uhr erschien dann ein Abholer an der Anschrift eines Seniors und wollte Geld und Schmuck abholen. Das ausgesuchte Opfer erklärte nun, dass er die Wertgegenstände aus dem Keller holen müsse und machte dem Abholer die Haustür vor der Nase zu. Großes Glück, denn augenscheinlich bekam der Straftäter nun kalte Füße und flüchtete. Beschreibung: Circa 20 Jahre, circa 1,60 Meter, schwarze, kurze Haare, dunkles Hemd, dunkle Hose, laut den Angaben des Geschädigten von "südländischem" Aussehen. Grundsätzlich gilt: Die Polizei wird niemals Wertsachen bei Ihnen abholen oder sichern wollen! Auch keine Staatsanwaltschaft oder eine andere "Behörde" wird dies tun. Beenden Sie solche Gespräche immer sofort, rufen Sie unter der Ihnen bekannten Nummer ihre Angehörigen an und wählen Sie den Notruf 110. 

83-Jähriger leistet Widerstand, Flörsheim, Konrad-Adenauer-Ufer, Samstag, 16.07.2022, 22:05 Uhr 

Am Samstagabend kam es in Flörsheim während einer Verkehrskontrolle im Bereich Pfarrer-Münch-Straße, Konrad-Adenauer-Ufer zu einer Widerstandshandlung seitens eines 83-jährigen Mannes. Der Herr wurde aufgrund des Verdachts einer vorliegenden Trunkenheitsfahrt gegen 22:05 Uhr kontrolliert. Als ein Atemalkoholtest eine Alkoholisierung von über 1,0 Promille bestätigte, sollte zur Verhinderung einer Weiterfahrt der Pkw-Schlüssel sichergestellt werden.
Währenddessen schlug und trat der Senior nach Angaben der eingesetzten Polizeibeamten nach der Streife. Daraufhin wurden dem 83-Jährigen Handfesseln angelegt und er wurde zum Zwecke einer Blutentnahme zur nächsten Polizeidienststelle gebracht. Auf der Dienststelle habe sich der Festgenommene weiterhin gegen die Herausgabe der Schlüssel gewehrt und eine Durchsuchung seiner Person mit körperlicher Gewalt zu verhindern versucht. Bei seinen Widerstandshandlungen verletzte sich der Mann leicht. Schlussendlich konnten die Pkw-Schlüssel in seiner Kleidung aufgefunden und sichergestellt werden. Nach der Blutentnahme wurde der Herr wieder entlassen. 

Diebe kommen durch die offenstehende Hintertür, Flörsheim, Wickerer Straße, Samstag, 16.07.2022, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr 

Am Samstagabend drangen Diebe in der Wickerer Straße in Flörsheim in ein Einfamilienhaus ein und entwendet Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro.
Zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr näherten sich die oder der Täter durch den Garten einem Einfamilienhaus und gelangten durch die offenstehende Hintertür in das Gebäude. Hier gingen sie dann in das erste Obergeschoss und durchsuchten das Schlafzimmer. Mit dem dort aufgefundenen Goldschmuck gelang ihnen oder ihm unerkannt die Flucht. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Polizei in Flörsheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (06145)5476 zu melden. 

Einbruch in Erdgeschosswohnung, Flörsheim, Hans-Böckler-Straße, Sonntag, 17.07.2022, 01:00 Uhr 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in Flörsheim in der Hans-Böckler-Straße zu einem Einbruch in eine in einem Mehrfamilienhaus gelegenen Wohnung, bei dem der oder die Täter Diebesgut im Wert von circa 1.000 Euro erbeuteten. Bis dato ist noch ungeklärt, wie die Täter in die Wohnung gelangen konnten. Aus dieser verschwanden jedoch Bargeld, mehrere Uhren und Schmuck. Weiterhin wurde ein auf einem Unterstellplatz ungesichert abgestelltes Fahrrad gestohlen. Die Tatzeit steht nicht abschließend fest, Zeugen berichten jedoch gegen 01:00 Uhr von Wahrnehmungen, ähnlich eines Taschenlampenlichtkegels. Die Regionale Kriminalinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (06192)2079-0 um Hinweise zu der Tat.

 

Alarm vertreibt Einbrecher, Wallau, Hessenstraße, Samstag, 16.07.2022, 04:50 Uhr

Am frühen Samstagmorgen versuchte ein unbekannter Täter in Hofheim-Wallau in einen Discounter einzubrechen. Mutmaßlich hielt ihn die Alarmanlage von einer weiteren Tatausführung ab. Der Unbekannte versuchte gegen 04:50 Uhr mit Gewalt in die Filiale einzudringen. Nach kurzer Zeit beendete er jedoch sein Vorhaben und flüchtete. Eine installierte Alarmanlage regierte auf den Einbruchsversuch und aktivierte sich. Konkrete Täterhinweise liegen nicht vor. Die Regionale Kriminalinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (06192)2079-0 um Hinweise zu der Tat. 

Fahrradfahrer begeht Unfallflucht und beschimpft Pkw-Fahrerin, Kelkheim, Münsterer Straße, Sonntag, 17.07.2022, 10:35 Uhr 

Gestern Morgen kam es in der Münsterer Straße in Kelkheim zu einem Streit zwischen einem Radfahrer und einer Pkw-Fahrerin, bei der diese verletzt und beleidigt wurde. Der Radfahrer hatte zuvor eine Fahrerflucht begangen und entfernte sich sowohl vom Unfallort, als auch von der Örtlichkeit des eskalierenden Streits. Gegen 10:35 Uhr war eine 55-jährige Q5-Fahrerin in der Münsterer Straße in Richtung Kelkheim Mitte unterwegs. Verkehrsbedingt musste sie anhalten. Der hinter ihr fahrende Radfahrer wollte augenscheinlich nicht warten und fuhr rechts über den Gehweg vorbei an dem Q5. Dabei touchierte er die Beifahrertür, fuhr jedoch einfach weiter. Als die 55-jährige Pkw-Fahrerin weiterfahren konnte, machte sie den Radfahrer auf sein Verhalten aufmerksam. Dieser habe sofort mit Beschimpfungen reagiert und durch das Zudrücken der schon halbgeöffneten Fahrertür die 55-Jährige verletzt. Nach weiteren Beleidigungen habe sich der Radfahrer entfernt. Beschreibung: 60-65 Jahre, 1,70 - 1,75 Meter groß, normale Statur, graue Haare, grauer Schnauzbart, silbergrauer Fahrradhelm, blaue Kopfhörer mit Kabel, hellgraues Sportshirt, Shorts, war mit einem Mountainbike unterwegs. Zeugen des Streits oder Personen, welche Hinweise auf den beteiligten Fahrradfahrer geben können werden gebeten, sich bei der Polizei in Kelkheim unter der Rufnummer (06195)6749-0. 

Von Lkw-Fahrer übersehen und über Fahrbahn geschleudert, Wallau, Am Wandersmann, L3017, Samstag, 16.07.2022, 11:25 Uhr 

Am Samstagmorgen kam es auf der L 3017 zwischen Wallau und der A66 zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden und ein Sachschaden von knapp 10.000 Euro entstand. Gegen 11:25 Uhr war eine 57-jährige Corsa-Fahrerin auf der Landstraße, aus Richtung Wallau kommend, auf dem rechten von zwei Fahrstreifen unterwegs. Ein Lkw befuhr die linke Spur in gleiche Richtung und übersah bei einem Spurwechsel den Corsa, sodass der Kleinwagen touchiert wurde, die Fahrerin die Kontrolle verlor und auf die Gegenfahrbahn schleuderte. 
Glücklicherweise war in diesem Moment kein Gegenverkehr unterwegs, sodass es zu keiner entsprechenden Kollision kam. 

Betrunken vor Polizei geflüchtet und verunfallt, Kelkheim, Mittelweg, Samstag, 16.07.2022, 02:15 Uhr 

Am frühen Samstagmorgen flüchtete ein 21-jähriger Pkw-Fahrer in Kelkheim vor einer Polizeistreife, verunfallte jedoch während seiner Flucht und konnte von der Polizeibeamten festgenommen werden. Der Grund für seine Flucht stand schnell fest. Augenscheinlich war der Fahranfänger alkoholisiert unterwegs. Der 21-Jährige sollte gegen 02:15 Uhr an der Einmündung Münsterer Straße, Parkstraße mit seinem Mercedes CLS kontrolliert werden. Zunächst stoppte er seinen Pkw. Die Streife stieg aus in ging in Richtung des Mercedes. Nun gab der Fahrer jedoch wieder Gas und fuhr davon. Als der Flüchtende von der Wilhelmstraße nach links in den Mittelweg einbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über seinen Waagen und fuhr über einen hohen Randstein auf den dortigen Grünstreifen. Trotz des entstandenen erheblichen Schadens fuhr der Mercedes zunächst weiter, ehe er nach einigen Metern doch zum Stehen kam und der Fahrer sich den Einsatzkräften stellte. Während der Flucht wurde eine rotzeigende Ampel überfahren, sämtliche Verkehrsregeln missachtet und sich absolut rücksichtslos gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern verhalten. Bei einer Atemalkoholkontrolle wurde ein Wert von fast 2,0 Promille festgestellt. Entsprechend wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Der Fahrer blieb unverletzt.