Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.07.2024

Werbung
Werbung

Aktuelle MTK-Polizeimeldungen

von pm/ots

(26.06.2024) Trickdieb erbeutet hohen Geldbetrag, Hofheim +++ Tasche entwendet, Bad Soden-Neuenhain, +++ Steinewerfer beschädigt LKW, Hochheim +++ Fahrraddieb gestört, Eschborn-Niederhöchstadt +++ Fahrzeug beschädigt, Sulzbach +++ Unfallflucht auf Parkplatz, Hochheim

Trickdieb erbeutet hohen Geldbetrag, Hofheim, Im Angel, Montag, 24.06.2024, 11.15 Uhr 

Eine Seniorin ist am Montag in Hofheim einem Trickdieb aufgesessen. Dieser entwendete mehrere Hundert Euro. Den Angaben der 77 Jahre alten Frau folgend war sie um 11.15 Uhr in der Straße "Im Angel" unterwegs, als sie im Bereich einer Bushaltestelle von einem etwa 40 bis 50 Jahre alten Mann angesprochen wurde.
Dieser wollte Geld wechseln. Hierzu griff er in das Portemonnaie der Dame und entwendete beim Herausholen einer Münze auch noch das mitgeführte Bargeld. Dies fiel der Seniorin jedoch erst später auf. Der unbekannte, etwa 40 bis 50-jährige und 1,80 Meter große Mann mit "osteuropäischem" Aussehen soll mit einem hellgrauen Anzug und einem weißen Hemd bekleidet gewesen sein und braune Lederschuhe getragen haben. Er habe dunkle Haare und braune Augen sowie eine sportliche Figur gehabt. Lassen Sie Ihren Geldbeutel niemals unbeobachtet und geben Sie diesen nicht aus der Hand. Verschließen Sie gegebenenfalls Ihre Taschen. Falls Sie durch fremde Personen in ein Gespräch verwickelt werden, beobachten Sie Ihr Umfeld während des Gesprächs genau. Wenn Sie sich während des Gesprächs unwohl fühlen, machen Sie dem Gesprächspartner klar und deutlich verständlich, dass Sie das Gespräch nicht weiterführen wollen und gehen Sie weiter. Lassen Sie den fremden Gesprächspartner nicht zu nah an sich ran und verzichten Sie insbesondere auf eine "Dankes-Umarmung". Informieren Sie in Verdachtsmomenten umgehend die Polizei! Hinweise zu der Tat nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06196)2073-0 entgegen. 

Tasche gestohlen, Bad Soden-Neuenhain, Georg-Rückert-Straße, Montag, 24.06.2024, 11.50 Uhr 

Am Montag wurde einem 83-Jährigem im Bad Sodener Stadtteil Neuenhain die Tasche gestohlen. Der Mann saß gegen 11.50 Uhr an einer Bushaltestelle in der Georg-Rückert-Straße, als er von zwei Jugendlichen nach dem Bus gefragt wurde. 
Im Verlauf des Gesprächs ergriff einer der beiden die mitgeführte Tasche, welche neben dem Senior abgestellt war. Beide flüchteten samt Beute in Richtung Eichenwald. Beide etwa 13 bis 15 Jahre alten und 1,65 bis 1,70 Meter großen Jungen sollen ein gepflegtes Erscheinungsbild und eine normale Statur haben.
Einer wird mit hellen Haaren und heller Bekleidung beschrieben. Sein Komplize mit dunklen Haaren und dunkler Bekleidung. Der Senior informierte die Polizei, nachdem er wieder zu Hause war. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Sulzbach unter der Rufnummer (06196)2073-0 entgegen. 

Steinewerfer beschädigt LKW, Hochheim, Bundesstraße 40, Montag, 24.06.2024, 13 Uhr 

Steinewerfer haben am Montag auf der B40 bei Hochheim ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Gegen 13 Uhr war ein LKW auf besagter Bundesstraße unterwegs, als seine Windschutzscheibe durch herabfallende Steine beschädigt wurde. Ersten Ermittlungen zufolge soll der Fahrer des LKW einen 14 bis 16 Jahre alten Jugendlichen mit dunkler Kleidung und einer schwarz-weißen Kappe auf einer Brücke über der B40 gesehen haben, der für die Steinwürfe in Frage kommt
Weitere Hinweise liegen bisher nicht vor. Die Polizei weist nochmals ausdrücklich darauf hin, dass derartige Steinwürfe ein erhebliches Risiko für alle Verkehrsteilnehmenden darstellen. Aus diesem Grund wurde eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Flörsheim unter der Rufnummer
(06145)5476-0 in Verbindung zu setzen. 

Fahrraddieb gestört, Eschborn-Niederhöchstadt, Brunnenstraße, Dienstag, 25.06.2024, 0.25 Uhr 

In der Nacht zum Dienstag ist im Eschborner Stadtteil Niederhöchstadt ein Fahrraddieb gestört worden. Aufmerksame Zeuginnen meldeten der Polizei gege
0.25 Uhr über Notruf einen Mann, der sich mit einem Werkzeug am Schloss eines schwarzen Pedelecs der Marke "Fischer" zu schaffen machte. Dies sei am S-Bahnhof in der Brunnenstraße abgestellt. Als der Täter die Zeuginnen bemerkte, flüchtete er ohne Beute in Richtung Schwalbach. Die sofort entsandten Polizeistreifen konnten den Flüchtigen nicht mehr auffinden. Die Polizei fahndet nun nach dem Mann. Er soll etwa 1,75 Meter groß und dunkel gekleidet gewesen sein. Er habe lange Haare, darüber habe er eine helle Kappe getragen. Die Polizei in Eschborn ermittelt und nimmt Hinweise unter der Rufnummer (06196)9695-0 entgegen. 

Fahrzeug beschädigt, Sulzbach, Kronberger Weg, Freitag, 21.06.2024, 10 Uhr bis Montag, 24.06.2024, 17.15 Uhr 

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hat zwischen Freitagmorgen und Montagabend in Sulzbach ein anderes Fahrzeug beschädigt. Die Verursacherin bzw. der Verursacher flüchtete. Das Auto parkte im benannten Zeitraum im Kronberger Weg. Als die Besitzerin zu ihrem grauen BMW Cooper SE zurückkehrte, stellte sie diverse Schäden an der linken Fahrzeugseite fest. Der Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Die Polizei geht davon aus, dass ein anderes Fahrzeug vermutlich beim Rangieren oder Vorbeifahren den BMW beschädigt hat. Von der Fahrerin oder dem Fahrer des verursachenden Fahrzeugs fehlt allerdings jede Spur. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer
(06192)2079-0 entgegen. 

Unfallflucht auf Parkplatz, Hochheim, Königsberger Ring, Montag, 24.06.2024,
17 Uhr bis 17.10 Uhr 

In Hochheim kam es am Montagnachmittag auf einem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes im Königsberger Ring zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug touchierte zwischen 17 und 17.10 Uhr beim Ein- oder Ausparken den schwarzen Porsche Boxter an der linken Fahrzeugseite. Die Verursacherin oder der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle. Der entstandene Schaden am Porsche wird auf 4.000 EUR geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt der Regionale Verkehrsdienst unter der Rufnummer (06192)2079-0 entgegen.