Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.07.2024

Werbung
Werbung

Aktuelle MTK-Polizeimeldungen

von pm/ots

(25.06.2024) Eskalierter "Streich", Kriftel +++ Tresor entwendet, Bad Soden Neuenhain +++ Durch Alarmanlage verscheucht, Bad Soden +++ Betrüger erbeuten Schmuck, Hofheim +++ Angefahren, Flörsheim +++ Portemonnaie gestohlen, Hochheim +++ Freie Fahrt durch falsches Blaulicht, Hofheim +++ Gegen Hauswand geprallt, Flörsheim +++ Kia bei Unfallflucht beschädigt, Hattersheim,

Eskalierter "Streich" führt zu Verbrennungen, Kriftel, Beyerbachstraße, Sonntag, 23.06.2024, 9.30 Uhr 

Am Sonntagmorgen haben zwei Männer einem schlafenden 26- jährigen Mitbewohner einen "Streich" spielen wollen. Dies führte zu Verbrennungen bei dem Schlafenden. Die drei polnischen Männer bewohnen aktuell eine Arbeiterunterkunft in der Beyerbachstraße und hatten über die Nacht zusammen Alkohol konsumiert. Während der 26-Jährige gegen 9.30 Uhr noch schlief, haben die beiden Mitbewohner ihm ein Stück Papier zwischen die Zehen geklemmt und dieses angezündet. Dadurch erlitt er schwere Verbrennungen am Fuß und wurde zur weiteren Behandlung von einem Rettungswagen in eine Spezialklinik gebracht. Die zwei Männer konnten durch die alarmierte Streife noch in der Wohnung angetroffen und festgenommen werden. Beide waren stark alkoholisiert und gaben an, dass sie dem Mitbewohner einen "Streich" spielen wollten. Sie wurden dem Polizeigewahrsam zugeführt. Über eine Vorführung vor dem Haftrichter wird am heutigen Tag entschieden. 

Tresor entwendet, Bad Soden Neuenhain, Kronthaler Straße, Angezeigt am Freitag, 21.06.2024, 8 Uhr 

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in Bad Soden-Neuenhain in ein Wohnhaus eingebrochen und einen Tresor entwendet. Der Einbruch wurde am Freitagmorgen gegen 8 Uhr von einer Hausangestellten angezeigt. Die Diebe nutzten die mehrtägige Abwesenheit des Bewohners aus und hebelten ein Fenster im rückwärtigen Bereich des Anwesens in der Kronthaler Straße auf. Zuvor hatten sie vergeblich versucht, über die Terrassentür ins Haus einzudringen. Im Inneren durchsuchten die Täter die Wohnräume und entwendeten einen Tresor, bevor sie unerkannt flüchteten. Ob weitere Gegenstände entwendet wurden, ist auch Gegenstand der Ermittlungen. Die Höhe des Sachschadens stand zum Berichtszeitpunkt noch nicht fest. Hinweise auf die Täter liegen bislang nicht vor. Hinweise werden von der Kriminalpolizei in Sulzbach unter der Telefonnummer (06196)2073-0 entgegengenommen. 

Durch Alarmanlage verscheucht, Bad Soden, Zum Quellenpark, Sonntag, 23.06.2024, 2.10 Uhr 

Am frühen Sonntagmorgen hat die Alarmanlage eines Wettbüros in Bad Soden Einbrecher verscheucht, die es auf einen Tresor abgesehen hatten. Die Kriminellen gelangten auf bisher unbekannte Art und Weise über ein Fenster in das Innere und versuchten gewaltsam den Tresor zu öffnen. Hierdurch lösten sie um 2.10 Uhr die Alarmanlage des Wertgeschäfts aus und flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet unter der Rufnummer (01696)2073-0 um Hinweise. 

Betrüger erbeuten Schmuck, Hofheim, Sonntag, 23.06.2024, 19.30 Uhr 

Eine Betrügerin hat sich in den vergangenen Tag das Vertrauen eines Seniors aus Hofheim erschlichen und so zusammen mit zwei Komplizen Schmuck erbeutet. Die Frau stellte dem Hofheimer eine Beziehung in Aussicht und verschaffte sich so freien Zutritt zu dessen Wohnung. Am Sonntag erschien sie gegen 19.30 Uhr mit zwei Begleitern in der Wohnung des arglosen Mannes. Nachdem das Trio die Wohnung wieder verlassen hatte, stellte der Senior fest, dass sie Schmuck im Wert von mehreren Zehntausend Euro entwendet hatten. Die Frau wird als etwa 1,50 Meter groß, zierlich, mit dunklen lockigen Haaren und spitzer Nase beschrieben. Sie soll hochschwanger gewesen sein. Einer ihrer Komplizen soll ungefähr 1,70 Meter groß und von kräftiger Statur gewesen sein. Er habe ein rotes T-Shirt getragen und soll ein Tattoo am Arm gehabt haben. Der andere konnte nur als kräftig beschrieben werden. Alle drei sollen ein "osteuropäisches" Erscheinungsbild gehabt haben. Die Kriminalpolizei ermittelt und nimmt Hinweise unter der Rufnummer (06196)2073-0 entgegen. 

Mitarbeiterin der Ordnungspolizei angefahren, Flörsheim, Rudolf-Diesel-Straße, Freitag, 21.06.2024, 20 Uhr 

Ein 33-jähriger Mann hat am Freitagabend eine Mitarbeiterin der Flörsheimer Ordnungspolizei angefahren. Aufgrund von Streitigkeiten über eine Verkehrsbehinderung in der Rudolf-Diesel-Straße kontrollierten zwei Mitarbeiter der Ordnungspolizei einen 33-jährigen Fahrer eines BMW. Im Verlauf der Kontrolle fuhr dieser in geringer Geschwindigkeit rückwärts, obwohl eine der beiden Kontrollierenden zu diesem Zeitpunkt hinter dem Fahrzeug stand und der Mann auch laut schreiend aufgefordert wurde, sein Fahrzeug zu stoppen. Es kam zu einem Zusammenstoß mit der Mitarbeiterin, diese wurde dabei verletzt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. 

Portemonnaie gestohlen, Hochheim, Königsberger Ring, Freitag, 21.06.2024, 15 Uhr bis 16 Uhr 

Am Freitagnachmittag wurde einer Frau aus Hochheim das Portemonnaie entwendet. Die Hochheimerin war mit ihrem Rollator in einem Lebensmittelmarkt in der Königsberger Straße zwischen 15 und 16 Uhr einkaufen. Hierbei entwendeten zwei Diebe die Geldbörse aus der Handtasche, die die Frau an ihrem Rollator hängen hatte. Anschließend entfernten sich beide in unbekannte Richtung. Ersten Ermittlungen zufolge soll ein Täter etwa 1,70 Meter groß und dunkel gekleidet gewesen sein. Er habe einen Dreitagebart getragen. Seine Komplizin soll circa 30 Jahre alt und 1,70 Meter groß und dunkelhaarig gewesen sein. Sie soll mit einem weißen bauchfreien Top sowie einer dunklen Hose bekleidet gewesen sein. Zudem habe sie rot geschminkte Lippen gehabt. Hinweise nimmt die Polizei in Flörsheim unter der Rufnummer (06145)5476-0 entgegen. 

Freie Fahrt durch falsches Blaulicht, Hofheim, Bundesautobahn 66, Samstag, 22.06.2024, 16.50 Uhr 

Ein Mann hatte am Samstagnachmittag an seinem Fahrzeug ein falsches Blaulicht eingeschaltet und sich so auf der Bundesautobahn 66 freie Fahrt verschafft. Gegen 16.50 Uhr fiel einer Polizeistreife Höhe Hofheim auf der A66 in Fahrtrichtung Frankfurt ein roter Ford Edge auf, der im Frontbereich ein blaues Blinklicht eingeschaltet hatte. Andere Verkehrsteilnehmer gewährten dem Fahrer des Ford freie Bahn. Das Fahrzeug konnte kurz darauf gestoppt und kontrolliert werden. Hier stellte sich heraus, dass der 45-jährige Fahrer seinen Ford mit einem Frontblitzer ausgestattet hatte, den er per Fernbedienung steuern konnte. Im Verlauf der Durchsuchung des Ford fanden die Beamten eine Reizstoffsprühpistole sowie ein weiteres LED-Blitzlicht auf, welches man an Front- oder Heckscheibe befestigen kann. Beide Gegenstände sowie die Fernbedienung wurden sichergestellt. Eine schlüssige Erklärung für den Einbau und die Benutzung des Blaulichts konnte der Mann den Polizisten nicht liefern. Er wurde vorläufig festgenommen und konnte die Dienststelle nach den polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen. Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen Amtsanmaßung und Verstoß gegen das Waffengesetz. 

Gegen Hauswand geprallt, Flörsheim, Frankfurter Straße, Samstag, 22.06.2024, 
14.45 Uhr 

Ein 78-jähriger Mann kam am Samstag in Flörsheim von der Straße ab und prallte gegen eine Hauswand. Der Fahrer eines Mazda befuhr gegen 14.45 Uhr die Frankfurter Straße aus Richtung Steingasse. In Höhe der Kreuzung zur Straße "Am alten Bach" kam der Mann aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hauswand und zwei Verkehrszeichen. Er und seine Mitfahrerin wurden hierbei verletzt und in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Der Mazda musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 17.000 Euro. 

Kia bei Unfallflucht beschädigt, Hattersheim, Beethovenstraße, Freitag, 21.06.2024, 19 Uhr bis Samstag, 22.06.2024, 9.30 Uhr 

Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen kam es in Hattersheim zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein Kia beschädigt wurde. Der Besitzer hatte sein Fahrzeug im besagten Zeitraum in der Beethovenstraße in Höhe der Hausnummer 2 abgestellt. Bei seiner Rückkehr musste er an der rechten hinteren Fahrzeugseite Schäden in Höhe von etwa 3.000 Euro feststellen. Die Verursacherin oder der Verursacher streifte den Kia vermutlich beim Vorbeifahren und flüchtete in unbekannte Richtung. Der Regionale Verkehrsdienst in Hofheim erbittet Hinweise unter der Rufnummer (06192)2079-0.