Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.04.2024

Werbung
Werbung

Aktuelle MTK-Polizeimeldungen

von pm/ots

(20.03.2024) Trainer schlägt zu, Hofheim +++ Angriff auf Schiedsrichter, Hattersheim +++ Trickbetrug bei Seniorin, Eschborn, +++ Rassistische Beleidigung, Eschborn +++ Streit eskaliert, Marxheim +++Kinderfahrrad gestohlen, Flörsheim, +++ Mehrere Kellerräume aufgebrochen, Eschborn, +++ In Wohnhaus eingebrochen, Bad Soden am Taunus, Neuenhain, +++ Beim Joggen angegriffen worden, Lorsbach +++ Schwerlasttransporter beschädigt Haus, Lorsbach +++ Sachbeschädigung an Tür, Schwalbach +++ Einbruch in Wohnung, Bad Soden +++ Einbruch in Kellerabteile, Okriftel +++ E-Bikes gestohlen , Münster +++ Dieseldiebstahl, Kriftel +++ Radfahrer verursacht Unfall und flüchtet, Hattersheim +++ Unfallflucht, Kriftel

Trainer schlägt zu, Sportanlage Hofheim, Schlossstraße, Sonntag, 17.03.2024, 17:30 Uhr 

Der Trainier der Gastmannschaft wurde am Sonntag bei einem Fußballspiel auf einem Sportplatz in der Schlossstraße in Hofheim gewalttätig gegenüber den Spielern der Heimmannschaft. Nachdem der Trainer zuerst einige Spieler der Heimmannschaft angepöbelt haben soll, trat er an die Mittelfeldlinie und fing mit einem weiteren Spieler eine handfeste Auseinandersetzung an, in dessen Verlauf er diesem mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben soll. Anschließend flüchtete der Trainer vom Spielfeld. Die Polizei wurde hinzugezogen und hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Trainer wird sich wegen Körperverletzung verantworten müssen. 

Angriff auf Schiedsrichter, Sportplatz Hattersheim, Karl-Eckel-Weg, Sonntag 17.03.2024, 17:18 Uhr 

Ein Schiedsrichter wurde am Sonntag in Hattersheim bei einem Fußballspiel im Karl-Eckel-Weg von der Heimmannschaft angegriffen und verletzt, er musste sich bis zum Eintreffen der Polizei einschließen. Nach der 88. Spielminute zog der Schiedsrichter auf dem Sportplatz die Aggression der Heimmannschaft auf sich, indem er einen Freistoß pfiff. Mindestens zwei der Spieler schlugen mit der Faust auf den Unparteiischen ein und zogen an seinen Haaren. Erst als Spieler der Gastmannschaft dazwischen gingen, konnte der Schiedsrichter flüchten und schloss sich bis zum Eintreffen der Polizei in der Schiedsrichterkabine ein. Die Polizei in Hofheim leitete Verfahren gegen die beiden Spieler ein, die sich nun wegen Körperverletzung verantworten müssen. 

Trickbetrug bei Seniorin, Eschborn, Hauptstraße, Samstag, 16.03.2024 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr 

Ein bislang Unbekannter verschaffte sich am Samstag in Eschborn unter falschem Vorwand Zutritt zur Wohnung einer älteren Dame und entwendete ihre Geldbörse. Der Täter gaukelte der Seniorin in der Hauptstraße am Samstagmorgen vor, Elektriker zu sein und die Elektronik der Dame überprüfen zu müssen. Im Verlauf der "Arbeit" durchwühlte der falsche Handwerker die Handtasche der Frau und entnahm das Portemonnaie. Der Dieb verschwand dann in unbekannte Richtung. Der Dieb wurde von der Geschädigten zwischen 40 und 50 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, schlank mit kurzen braunen Haaren beschrieben. Er sprach akzentfreies Hochdeutsch und trug Alltagskleidung. Momentan kommt es zu Häufungen von Trickdiebstählen mit dem Modus Operandi "falsche Handwerker". Die Diebe geben sich dabei als Handwerker aus. Die Polizei weist darauf hin, dass Sie keine Handwerker hereinlassen sollten, die nicht vorab angemeldet wurden oder die Sie selbst nicht bestellt haben. Sollten Sie Zweifel haben, ob es sich tatsächlich um echte Handwerker handelt, lassen Sie diese nicht ins Haus und fragen Sie bei Ihrer Hausverwaltung nach. Zudem informieren Sie Ihre örtliche Polizeistation oder rufen unter der 110 die Polizei. 

Rassistische Beleidigung mit Körperverletzung, Eschborn, Am Stadtpfad, Sonntag, 17.03.2024, 12:30 Uhr 

Ein Mann mit Fahrrad soll am Sonntag in Eschborn drei Minderjährige rassistisch beleidigt und dabei einen von ihnen angegriffen haben. Drei Jugendliche spielten im Bereich der Hanny-Franke-Anlage, als sich ihnen ein augenscheinlich unbekannter Mann auf einem Fahrrad nährte. Vor Ort fing der Mann an, die Jugendlichen rassistisch zu beleidigen. Danach ging er zu einem der Jungen, packte diesen im Bereich des Halses und fügte ihm Schmerzen zu. Daraufhin entfernte sich der Mann in Richtung Ginnheimer/Praunheimer Straße. Der Radfahrer wurde von den Jugendlichen als zwischen 35 Jahren und 45 Jahren beschrieben. Er soll einen mitteleuropäischen Phänotyp haben und etwa 1,70 Meter groß sein. Auffallend waren wohl seine Glatze und dickliche bis kräftige Statur. Er trug weiterhin schwarze Sportbekleidung und blaurote Fahrradschuhe. Das Fahrrad war wohl ein Herrenrad in der Farbe Schwarz-Rot mit weißer Schrift. Personen, die Zeugen des Vorfalls waren oder die oben genannte Person bemerkt haben, melden sich bitte bei der Polizei in Eschborn unter der Telefonnummer (06196)9695-0. 

Streit eskaliert und endet mit Nasenbiss, Marxheim, Ahornstraße, Sonntag, 17.03.2024, 15:44 Uhr 

Zwei Männer gerieten am Sonntag in Hofheim Marxheim so in Streit, dass sie sich auf der Straße prügelten und Steine schmissen. Die zwei Kontrahenten stritten sich in der Ahornstraße in einer Unterkunft um einen geschuldeten Geldbetrag. Ihren zuerst verbalen Streit verlagerten sie auf die Straße, in der es dann zu einer handfesten Auseinandersetzung kam. Im Rahmen dessen flog nicht nur das Handy von einem der Beteiligten, sondern auch ein Stein, der in das Fahrzeug eines gänzlich Unbeteiligten einschlug. Erbost über den Wurf biss der Verfehlte dem Werfer in die Nase. Beide Beteiligten wurden vom Rettungsdienst medizinisch versorgt. Der Nasenverletzte musste sogar in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Steinewerfer wird sich entsprechend für den Schaden am Pkw verantworten müssen. Darüber hinaus leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.  

Kinderfahrrad gestohlen, Flörsheim, Höllweg, Sonntag, 17.03.2024, 19:10 Uhr  

Ein bislang unbekannter Jugendlicher nahm am Sonntag in Flörsheim einem Kind das Fahrrad weg und verschwand damit. Der 12-Jährige hielt sich mit seinem Rad in der Unterführung beim S-Bahnhof auf, als sich ein älterer Junge näherte und derart an seinem Fahrradlenker zog, dass der Jüngere das Rad losließ. Der andere Junge flüchtete dann mit dem Kinderfahrrad, welches einen Wert von etwa 540 Euro hatte, in Richtung Höllweg. Der Fahrraddieb wurde beschrieben als etwa 16-17 Jahre alt, 1,75 Meter groß, südländisches Erscheinungsbild, er hatte schwarze, leicht gelockte Haare. Er trug eine schwarze Jacke, schwarze Hose und der Marke "Balenciaga" Schuhe. Auffallend war, dass der Täter lispelte. Hinweise nimmt die Polizei in Flörsheim unter der Telefonnummer (06145)5476-0 entgegen. 

Mehrere Kellerräume aufgebrochen, Eschborn, Rödelheimer Straße, Freitag, 15.03.2024 10:00 Uhr bis Sonntag 17.03.2024 19:00 Uhr 

Unbekannte Täter brachen am Wochenende in mehrere Kellerräume in Eschborn ein. Die Kellerräume wurden zwischen Freitagmorgen und Sonntagabend in einem Wohnkomplex in der Rödelheimer Straße aufgebrochen. Wie der oder die Täter in das Objekt gelangten, ist bis dato unklar. Im Kellerbereich brachen die Diebe mehrere Abteile auf und entwendeten verschiedene Gegenstände. Der Sachschaden wird auf etwa 300 Euro beziffert, das Diebesgut auf etwa 100 Euro. Zeugen können sich bei der Polizei in Eschborn unter der Telefonnummer (06196)9695-0 melden.  

In Wohnhaus eingebrochen, Bad Soden am Taunus, Neuenhain, Am Honigbirnbaum, Samstag, 16.03.2024, 10:00 Uhr bis 20:04 Uhr 

Unbekannte haben am Samstag ein Wohnhaus in Neuenhain aufgebrochen. Die Abwesenheit eines Hausbesitzers nutzten Diebe aus, um am Samstag in ein Haus in der Straße "Am Honigbirnbaum" einzubrechen. Die Täter öffneten die Terrassentür gewaltsam und betraten das Haus. Im Inneren durchwühlten die Einbrecher die Schränke. Ob etwas fehlt ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Der entstandene Sachschaden wird mit circa 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei in Sulzbach hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise unter der Telefonnummer (06196)2073-0. 

Beim Joggen angegriffen worden, Lorsbach, Münsterer Straße, Freitag, 15.03.2024, 16:30 Uhr 

Ein 62-Jähriger wurde am Freitag in Lorsbach beim Joggen angegriffen. Der Jogger befand sich gerade in der Münsterer Straße, als ihm ein etwa 30-Jähriger Mann mit einem BMX-Rad schiebend entgegenkam. Der 62-Jährige berührte dabei den Mann mit dem Fahrrad. Dieser wurde daraufhin so aggressiv, dass der Jogger flüchten wollte und dabei stürzte. Der 30-Jährige schlug nun wiederholt auf den am Boden liegenden 62-Jährigen ein und verletzte diesen dabei. Danach entfernte sich der Angreifer unerkannt. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. Der Angreifer soll etwa 1,85 Meter groß sein, eine kräftige Statur haben und schwarze glatte Haare, fast schulterlang. Das BMX-Rad soll dunkelgrün gewesen sein. Die Polizei in Hofheim nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06192)079-0 entgegen. 

Schwerlasttransporter beschädigt Haus, Lorsbach, Alt Lorsbach, Montag, 18.03.2024, 07:12 Uhr 

Ein Sattelzug beschädigte am Montag in Hofheim gleich zwei Häuser sowie ein Straßenverkehrsschild. Heute Morgen verursachte gegen 07:10 Uhr ein Schwerlasttransport, welcher ein "Tiny"-Haus geladen hatte, einen Sachschaden an einem Verkehrszeichen sowie einem Wohnhaus, darüber hinaus beschädigte er bei dem Unfall das geladenen "Tiny"-Haus sowie seinen Sattelschlepper. Der Schwerlasttransport hatte zuvor beabsichtigt, zu seiner Entladestelle in der Straße "Im Lorsbachtal" zu gelangen. Jedoch missachtete er hierbei das derzeitige Durchfahrtsverbot für LKW im Hofheimer Stadtteil. Bei seinem Versuch durch die Straße "Alt Lorsbach" zu manövrieren, streifte das Gespann ein Verkehrsschild sowie ein Wohnhaus und verursachte einen erheblichen Sachschaden. Die Polizei konnte den Fahrer ermitteln und kontrollieren. Ob dieser das Verbot der Durchfahrt für den Schwerlastverkehr nicht bemerkt oder bewusst ignoriert hatte, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Da der Fahrer sich nach dem Unfall unerlaubt entfernte hatte, ermittelt die Polizei nun wegen Unfallflucht. Der Sachschaden wurde von der Polizei auf über 30.000 Euro geschätzt.

Sachbeschädigung an Tür, Schwalbach, Frieddrich-Stoltze-Straße, Samstag, 13.01.2024, 10:00 Uhr bis Montag, 18.03.2024, 17:00 Uhr 

Unbekannte verklebten das Türschloss einer Wohnung zwischen dem 13.01.2024 und 18.03.2024 in Schwalbach und erzeugten so einen Sachschaden. Der Besitzer einer Wohnung war über einen längeren Zeitraum verreist und wunderte sich am Montag, dass sich seine Wohnungstür in der Friedrich-Stoltze-Straße nicht mehr aufschließen ließ. Die Ursache dafür war ein verklebtes Türschloss. Das Schloss musste ausgetauscht werden. Wer das Türschloss verklebte und warum, ist nun Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben, können sich bei der Polizei in Eschborn unter der Telefonnummer (06196)9695-0 melden. 

Einbruch in Wohnung, Bad Soden, Mozartstraße, Montag, 18.03.2024, 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr 

Ein oder mehrere unbekannte Täter brachen am Montag in Bad Soden in eine Wohnung ein und machten Beute. Die Täter brachen in der Mozartstraße zuerst die Eingangstür des Mehrfamilienhauses auf und verschafften sich dann gewaltsam Zutritt zur Wohnung im ersten Obergeschoss. Dort durchwühlten die Einbrecher Schränke und nahmen Schmuck an sich. Danach verschwanden sie unerkannt. Durch eine Zeugin, die ebenfalls in dem Wohnhaus wohnt, konnte vor dem Haus ein auffälliger Mann festgestellt werden. Er war etwa 50-55 Jahre alt, circa 1,90 Meter bis 2 Meter groß, schlank, hatte dunkle, kurze Haar und einen osteuropäischen Phänotyp sowie osteuropäischen Akzent. Bekleidet war der Mann mit einer blauen Jeans, einem Hemd sowie einer blauen Jacke. Inwieweit die Person mit dem Einbruch zusammenhängt, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Sollte es weitere Zeugen geben, werden diese gebeten, sich an die Kriminalpolizei in Sulzbach unter der Telefonnummer (06196)2073-0 zu melden. 

Einbruch in Kellerabteile, Hattersheim, Okriftel, Albert-Schweitzer-Straße, Montag, 04.03.2024, 12:00 Uhr bis Montag 18.03.2024, 12:00 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus in Hattersheim-Okriftel wurden im Laufe der letzten Woche durch unbekannte Täter, mehrere Kellerabteile aufgebrochen. Die Abteile, welche sich in einem Mehrfamilienhaus in der Albert-Schweitzer-Straße befinden, wurden durch die Einbrecher im Zeitraum von Montag, den 04.03.2024 bis Montag, den 18.03.2024 gewaltsam aufgebrochen. Bisher steht fest, dass zwei Fahrräder im Wert von etwa 200 Euro gestohlen wurden, sowie zwei der Vorhängeschlösser, die an den Türen befestigt waren. Wie die Täter in das Gebäude gelangten, ist bislang unklar. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192)2079-0 zu melden. 

E-Bikes gestohlen, Kelkheim, Münster, Am Kirchplatz, Freitag, 15.03.2024 19:00 Uhr bis Montag, 18.03.2024, 10:30 Uhr

Unbekannte Täter haben am Wochenende E-Bikes in Kelkheim-Münster gestohlen. Die Diebe betraten zwischen Freitag und Montag ein Grundstück in der Straße "Am Kirchplatz" und stahlen die zwei E-Bikes im Wert von 12.000 Euro. Bei den Rädern handelte es sich um Pedelecs der Marke "Specialized". Zeugen, die Sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an die Polizei in Kelkheim unter der Telefonnummer (06195)6749-0 zu wenden.

Dieseldiebstahl, Kriftel, Ispo-Straße, Freitag, 15.03.2024, 13:30 Uhr bis Montag, 18.03.2024, 07:30 Uhr 

Unbekannte saugten zwischen Freitag und Montag in Kriftel 800 Liter Diesel aus zwei Arbeitsmaschinen. Zwei Bagger standen über das Wochenende auf dem Baustellengelände in der Ispo-Straße, als sich Dieseldiebe an den Tanks zu schaffen machten und 800 Liter Diesel im Wert von 1.300 Euro aussaugten. Aufgrund der Menge und des Gewichts des Treibstoffs müssen die Täter mit einem größeren Fahrzeug an den Tatort gelangt sein. Zeugen, die etwas von dem Vorfall bemerkt haben, können sich bei der Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192)2079-0 melden. 

Radfahrer verursacht Unfall und flüchtet, Hattersheim, Am Graspfad-Voltastraße, Montag, 18.03.2024, 13:39 Uhr 

Ein Radfahrer missachtete am Montagmittag in Hattersheim eine rote Ampel, beleidigte einen Autofahrer, verursachte einen Unfall und flüchtete dann von der Unfallstelle. An einer Baustelle in der Voltatraße zeigte die Ampel Rot, als ein Radfahrer die wartenden Autos auf der Gegenfahrbahn überholte. Als ein Autofahrer dann hupte, nahm der Radfahrer dies zum Anlass, dem Fahrer den Mittelfinger zeigen und stark abzubremsen. Dadurch kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und dem Kfz, das in diesem Moment an der nun grünen Ampel wieder anfuhr. Der Radler stürzte und flüchtete dann zu Fuß in Richtung der Straße "Am Graspfad". Sein Rad ließ er beschädigt zurück. Beschrieben wurde der Mann als circa 30 Jahre alt, von stämmiger Statur, mit dunklen Haaren, trug eine Brille, eine graue Mütze, grauschwarze Jogginghose und dunkle Turnschuhen. Das Fahrrad ist grau und wurde mit gelber Farbe überlackiert. Wer Angaben zu der Person machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192)2079-0 zu melden. 

Unfallflucht mit hohem Sachschaden, Kriftel, Staufenstraße, Montag, 18.03.2024 13:00 Uhr bis 17:30 Uhr 

Ein am Straßenrand geparkter Pkw wurde am Montag in Kriftel so stark beschädigt, dass ein Schaden in Höhe von über 5.000 Euro entstand. Der Fahrer eines Seat kam am Montag gegen 17:30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurück, welches er in der Staufenstraße geparkt hatte. Dort musste er einen erheblichen Schaden an der Fahrerseite seines grauen Fahrzeug feststellten. Wie es zu den Beschädigungen kam, ist bislang unbekannt. Die Polizei hat nun die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort aufgenommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, können sich bei der Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer (06192)2079-0 melden.