Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.04.2024

Werbung
Werbung

Aktuelle MTK-Polizeimeldungen

von pm/ots

(15.03.2024) Fahrraddiebe schlagen mehrfach zu, Sulzbach und Bad Soden +++ Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld, Flörsheim +++ Rüttelmaschine entwendet , Eschborn +++ Nach Zahlstreit Polizist angegriffen, Hofheim +++ Mitarbeiter der Stadtpolizei beleidigt, Hochheim +++ In den Gegenverkehr geraten und Unfall verursacht, Bad Soden-Altenhain

 

Fahrraddiebe schlagen mehrfach zu, Sulzbach, Amselweg und Schwalbacher Straße, Bad Soden, Am Carlusbaum, Dienstag, 12.03.2024, 20 Uhr bis Mittwoch, 13.03.2024, 9.30 Uhr 

In Sulzbach und Bad Soden waren in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch Diebe zugange, die es auf hochwertige Fahrräder abgesehen hatten. In Sulzbach verschafften sie sich Zutritt zum Vorgarten eines Einfamilienhauses im Amselweg.
Die Unbekannten brachen gewaltsam zwei Schlösser auf, mit denen das dort abgestellte E-Bike gesichert war. Sie stahlen das schwarz-silberne E-Bike der Marke "Radon Render" im Wert von über 6.000EUR und konnten unerkannt flüchten.
Ebenfalls in Sulzbach gelangten Kriminelle am Mittwochmorgen zwischen 8.10 Uhr und 8.25 Uhr auf unbekannte Art und Weise in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Schwalbacher Straße. Dort stahlen sie ein hellgraues E-Bike der Marke "Riese und Müller" im Wert von etwa 3.000EUR sowie einen Fahrradakku und flüchteten unerkannt. Der Diebstahl wurde sogleich vom Geschädigten zur Anzeige gebracht. Streifen der Polizei fahndeten umgehend nach den Tätern und dem Diebesgut. Sie konnten das von den Tätern zurückgelassene E-Bike unweit des Tatorts auffinden und sicherstellen. Hinweise auf die Täter liegen hier bislang nicht vor. In Bad Soden verschafften sich Fahrraddiebe in der Nacht auf Mittwoch Zutritt zu einer Tiefgarage von zwei Mehrfamilienhäusern in der Straße "Am Carlusbaum". Sie ließen ein Mountainbike der Marke "Bergamont"
und ein E-Bike der Marke "Trek" mitgehen. Beide Fahrräder haben einen Wert von fast 6.000EUR. Hinweise bitte in allen drei Fällen unter der Telefonnummer 06195/6749-0 an die Polizei in Eschborn. 

Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld, Flörsheim, Eisenbahnstraße 53, Samstag, 09.03.2024, 17 Uhr bis Mittwoch, 13.03.2024, 20 Uhr 

Einbrecher konnten aus einem Einfamilienhaus in Flörsheim im Zeitraum von Samstagabend bis zum gestrigen Mittwochmorgen Bargeld und Schmuck sowie elektronische Geräte erbeuten. Die Kriminellen drangen gewaltsam in das Wohnhaus in der Eisenbahnstraße ein und stahlen Wertgegenstände sowie Bargeld, bevor sie unerkannt die Flucht antraten. Hinweise auf die Täter liegen bisher nicht vor
Die Kriminalpolizei in Sulzbach nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06196/2073-0 entgegen. 

Rüttelmaschine entwendet, Eschborn, Mergenthalerallee, Dienstag, 12.03.2024,
18 Uhr bis Mittwoch, 13.03.2024, 6.30 Uhr 

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hatten es Diebe in Eschborn auf eine schwere Baumaschine abgesehen, die auf einem Baustellengelände in der Mergenthalerallee abgestellt war. Von dem Grundstück entwendeten die Täter dann auf unbekannte Art und Weise eine Rüttelmaschine der Marke "Bomag" im Wert von fast 10.000EUR. Wie der weitere Abtransport des Diebesgutes vonstattenging, ist nicht bekannt. Eine Verladung der Arbeitsmaschine auf ein Transportfahrzeug ist aber wahrscheinlich. Die Polizei in Eschborn nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06196/9695-0 entgegen. 

Nach Zahlstreit Polizist angegriffen, Hofheim, Zeilsheimer Straße, Donnerstag, 14.03.2024, 2.10 Uhr 

Ein privater Fahrdienstleister wusste sich aufgrund eines ungewöhnlichen Fahrgastes nicht anders zu helfen und fuhr mit seinem Fahrzeug vor die Polizeistation in Hofheim. Eine 30-jährige Frau war auf der Fahrt eingeschlafen und die Polizisten sollten nun helfen, sie aufzuwecken. Dies gelang erst nach mehreren Versuchen. Beim Klären der Bezahlungsmodalitäten wurde die Frau zunehmend aggressiv und trat nach einem Polizisten und traf ihn am Bein. Der Polizist blieb unverletzt. Bei den weiteren polizeilichen Maßnahmen konnten bei der alkoholisierten 30-Jährigen noch Betäubungsmittel aufgefunden werden. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. 

Mitarbeiter der Stadtpolizei beleidigt, Hochheim, Herderstraße, Mittwoch, 13.03.2024, 15.30 Uhr 

Zwei Mitarbeiter der Stadtpolizei Hochheim waren am Mittwochnachmittag das Ziel eines verärgerten Verkehrsteilnehmers. Ein 28-jähriger Mann beleidigte die beiden Ordnungshüter, während sie in der Herderstraße eine Anzeige wegen eines Falschparkers fertigten, indem er ihnen den "Mittelfinger" zeigte. Auf den Mann kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidung zu. 

In den Gegenverkehr geraten und Unfall verursacht, Bad Soden-Altenhain, Bundesstraße 8, Mittwoch, 13.03.2024, 17.15 Uhr

Am späten Mittwochnachmittag geriet ein 85-jähriger Mann im Bereich Bad Soden-Altenhain, beim Auffahren auf die Bundesstraße 8 auf die Gegenfahrbahn und verursachte dadurch einen Unfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Der 85-Jährige wollte mit seinem Nissan von der Kirchstraße in Altenhain nach links auf die B8 in Richtung Kelkheim abbiegen. Aus bislang unbekannten Gründen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte über die Bankette und geriet schließlich auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte er zuerst mit einem entgegenkommenden Dacia und danach mit einem dahinterfahrenden Mercedes, die beide auf der Bundesstraße 8 in Richtung Königstein unterwegs waren. Bei den Kollisionen wurden insgesamt drei Personen verletzt. Der 50-jährige Fahrer des Dacia blieb unverletzt, die 40-jährige Fahrerin des Mercedes und ihre 9-jährige Tochter wurden ambulant im Krankenhaus versorgt. Der 85-Jährige Unfallverursacher wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand insgesamt ein Sachschaden von fast 30.000EUR.